Ford Ka

Ford Ka: Rückruf

— 01.02.2011

Lenkung kann ausfallen

Mini-Rückruf bei Ford: 13 Autos der Baureihe Ka müssen überprüft werden. Die Lenkzwischenwelle kann herausrutschen und die Lenkung komplett lahmlegen.

Mini-Rückruf: Das trifft es in diesem Fall ganz gut. Ford ruft 13 Fahrzeuge der Baureihe Ka in die Werkstätten zurück, weil es Probleme an der Lenkung gibt. Die Lenkzwischenwelle kann herausrutschen und dadurch die komplette Lenkung lahmlegen. Weil nur ein kleiner Teil der im polnischen Fiat-Werk Tichy produzierten Ford Ka betroffen ist, kommt es zu dieser kleinen Zahl. Letztendlich rechnet Ford mit nur einem Fahrzeug, das den Mangel haben könnte. Konkret handelt es sich um Autos aus dem Bauzeitraum 24. September 2009 bis 13. Oktober 2009.

Überblick: Alle News und Tests zum Ford Ka

In der Werkstatt wird die Lenkzwischenwelle ausgebaut und kontrolliert. Sollte die sogenannte "Stauchung" fehlen, wird sie ersetzt. Dafür veranschlagt Ford weniger als eine halbe Stunde. Das Kraftfahrt-Bundesamt ist informiert und schreibt die Halter an.

Gleiches Problem bei Fiat: 500 und Panda müssen zum Check

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.