Hochwasser: Nissan stellt Ersatzauto

— 12.06.2013

Wieder mobil mit einem Leaf

Auch Nissan macht Flutopfer wieder mobil: In Bayern stellen die Japaner insgesamt hundert Leaf als Ersatzautos für Betroffene bereit. Kostenlos.



In Bayern hat die Flutkatastrophe besonders viele Menschen hart getroffen. Nach Opel und Hyundai hat sich nun auch Nissan bereit erklärt, den Opfern zu helfen. Bis Ende Juli stellen die Japaner insgesamt hundert kostenlose Ersatzfahrzeuge zur Verfügung. Und nicht irgendwelche: Nissan macht mit dem Leaf mobil, dem ersten rein elektrisch angetriebenen Großserienfahrzeug. Der hat eine Reichweite von 199 km und kann an jeder Steckdose sowie über Schnellladebox aufgeladen werden. Das Schnellladevorgang dauert nur 30 Minuten.

Alle News und Tests zum Nissan Leaf

Flutopfer können ihr Ersatzfahrzeug über die Internetseite www.e-wald.eu einfach per E-Mail ordern. Voraussetzung ist eine Bestätigung, ausgestellt von den örtlichen Hilfsdiensten wie zum Beispiel THW, Polizei, Feuerwehr oder direkt von der Gemeinde, dass das eigene Fahrzeug aufgrund von Hochwassereinfluss nicht fahrbereit ist. Das Unternehmen kümmert sich dann um die Bereitstellung des Autos. Der Partner e8 Energy stellt darüber hinaus mobile Schnellladestationen zur Verfügung.

AUTO BILD der Woche: Hochwasser

Autor: Maike Schade



Diesen Beitrag empfehlen

Interessantes aus dem Web

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.