Honda: Sportliche Neuvorstellungen in Genf

Honda Civic Type R: Autosalon Genf 2014

— 12.02.2014

Sportlicher Auftritt in Genf

Weltpremiere für die Civic Type R Studie auf dem Genfer Salon. Außerdem am Honda-Stand: der WTCC-Tourenwagen für 2014 und Details zum Supersportler NSX.

Honda hätte dieses Auto auch auf der heimischen Messe in Tokio vorstellen können. Oder im Januar 2014 in Detroit. Doch die Japaner wählten den Autosalon in Genf für die Premiere des Civic Type R Concept.

Tief geduckt, bullig und mit in den Spoiler integrierten Rückleuchten: Rein optisch ist der Wagen ein echter Kraftprotz. Bei dem vorgestellten Fahrzeug handelt sich jedoch nur um eine Designstudie. Bis es handfeste Leistungsdaten gibt, müssen sich die Fans des GTI-Konkurrenten aus Fernost noch etwas gedulden. Extrem sportlich ist auch Hondas Topmodell NSX, das 2015 neu aufgelegt werden soll. Dazu gehen die Japaner jetzt schon in Vorleistung und präsentiern bereits den Antriebsstrang, der den "Sport Hybrid Super Handling All Wheel Drive"-Allradantrieb und einen längs eingebauten V6-Mittelmotor mit Doppel-Turbolader kombiniert.
Schnittiges Design aus Fernost: Alles News und Tests zu Honda

Das Fuel Cell Electric Vehicle wird in Europa zum ersten Mal zu sehen sein. Ab 2015 gibt's das Serienmodell.

Und das ist noch nicht alles: In der Welt-Tourenwagenmeisterschaft WTCC will Honda nach dem Sieg in der Konstrukteursmeisterschaft 2013 nun auch die Fahrerwertung gewinnen. Deutlich vor dem Start der Rennserie wird deshalb der schon fertig entwickelte Honda Civic WTCC 2014 vorgestellt. Außerdem können Besucher des Autosalons zwei Motorsport-Raritäten bestaunen: der erste Formel-1-Wagen von Honda aus dem jahr 1964 und der sehr erfolgteiche V6-Turbomotor RA168E, der in der Saison 1988 alle Rekorde brach und Ayrton Senna zum Weltmeister machte. Und damit das alles nicht zu unvernünftig erscheint, präsentiert Honda das alternative Antriebskonzept zum ersten Mal in Europa: Der FCEV Concept sieht so aus, als wäre er beim VW XL1 abgekupfert, hat aber einen Brennstoffzellen-Elektroantrieb. Er soll schon 2015 in Serie gehen.

Autosalon Genf 2014: Vorschau

Autor: Jonathan Blum

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.