J.D. Power Report 2012

— 31.05.2012

Der Stern strahlt wieder

Welche Modelle machen Autofahrer glücklich? Der J.D. Power Report bringt es ans Licht. 2012 verweist die A-Klasse auch teurere Modelle auf die Plätze und sichert sich den Gesamtsieg in der großen Autofahrerstudie.



Qualität, Attraktivität, Service, Kosten - diese vier Bereiche definieren die Marktforscher von J.D. Power and Associates als ausschlaggebend für die Zufriedenheit eines Kunden mit dem Fahrzeug seiner Wahl. 2012 überzeugt in dieser Studie die Mercedes A-Klasse vor allen anderen. Unter den insgesamt 79 bewerteten Modellen findet sich kein einziges, das an die Zufriedenheitswerte des kleinen Benz heranreicht. J.D. Power Report – was ist das? J.D. Power ist ein renommiertes Marktforschungsunternehmen aus den USA, das weltweit Autofahrer befragt, wie zufrieden sie mit ihrem Fahrzeug sind. Seit 2002 gibt es die jährliche Untersuchung in Deutschland – bei den Herstellern schlagen die Zahlen ein wie eine Bombe.

J.D. Power Report 2012: Bilder der Preisverleihung in Leipzig

Video: Abend der Sieger

Die beliebtesten Marken

Wie funktioniert die Umfrage?
Die Marktforscher haben 2012 14.296 Autofahrer per Online-Interview nach ihren Erfahrungen mit ihrem Fahrzeug und dem Hersteller befragt. Zum Vergleich: Für die Messung der Einschaltquoten im Fernsehen sind hierzulande gerade einmal knapp ein Drittel so viele Haushalte zuständig. Die Teilnehmer fahren ihren Wagen seit etwa zwei Jahren und haben somit reichlich Erfahrung mit ihm sammeln können. Wichtig: In die Wertung schaffen es nur Modelle, für die mindestens 50 auswertbare Antworten vorliegen. Bei der Hersteller-Wertung müssen es mehr als 100 Antworten sein. Das macht den J.D. Power Report so repräsentativ wie gründlich.

Ergebnisse der Herstellerwertung als PDF

Kann man Zufriedenheit messen? Das klingt erst einmal schwierig, doch letztlich kommt es darauf an, ob die Erwartungen, die man beim Kauf in das eigene Auto hatte, erfüllt werden. Im Detail geht es um die vier bereits erwähnten Kagegorien. Die Attraktivität des jeweiligen Autos fließt mit 28 Prozent am stärksten ins Gesamtergebnis ein, es folgen die Punkte Unterhaltskosten (25), Qualität und Zuverlässigkeit (24 Prozent) und Service mit 23 Prozent. Alle Wertungen werden gewichtet und bilden einen Zufriedenheitswert in Prozent. Den zeigen wir als Prozentangabe und bei den Modellen als Note. Welchen Nutzen bietet die Umfrage? Hier haben Autofahrer ihr Votum abgegeben, die Millionen von Testkilometern absolviert haben. Die sollten wissen, welche Autos glücklich machen. Die Hersteller profitieren von den Ergebnissen für die Produktentwicklung, die Autofahrer erhalten nützliche Tipps für den Autokauf. Denn da gilt: Wer Bescheid weiß, der kauft besser.

Rückblick: J.D. Power Report 2011

In der Kategoriewertung siegt bei den Kleinstwagen der Ford Ka, bei den Kleinwagen der Toyota Yaris. In der Unteren Mittelklasse hat die Mercedes A-Klasse die Nase vorn, in der Mittelklasse der Mazda6. Rang eins in der Premium-Mittelklasse sichert sich zum dritten Mal in Folge die Mercedes C-Klasse, den Titel in der Oberklasse verteidigt die E-Klasse. Bei den Vans schließlich liegt der Toyota Verso vorn. Detaillierte Infos ab 1. Juni 2012 in AUTO TEST 6/2012 bzw. AUTO BILD 22/2012.
Die Sieger der Fahrzeugklassen im J.D. Power Report 2012
Klasse Modell Zufriedenheitsindex
Kleinstwagen Ford Ka 78,9 Prozent
Kleinwagen Toyota Yaris 80,5 Prozent
Untere Mitteklasse Mercedes A-Klasse 83,3 Prozent
Mittelklasse Mazda 6 82,9 Prozent
Premium-Mittelklasse Mercedes C-Klasse 82,3 Prozent
Oberklasse Mercedes E-Klasse 82,3 Prozent
Vans Toyota Verso 82,2 Prozent
Top 10 der Markenwertung im J.D. Power Report 2012
Platz Hersteller Zufriedenheitsindex
1 Mercedes-Benz 82,4 Prozent
2 Toyota 80,8 Prozent
3 Mitsubishi 79,9 Prozent
4 Mazda 79,8 Prozent
5 BMW 79,1 Prozent
5 VW 79,1 Prozent
7 Skoda 79,0 Prozent
8 Audi 78,8 Prozent
8 Volvo 78,8 Prozent
10 Ford 78,0 Prozent
Gesamtwertung J.D. Power Report 2012
Platz Modell Zufriedenheitsindex
1 Mercedes A-Klasse 83,3 Prozent
2 Mazda6 82,9 Prozent
3 Mercedes E-Klasse 82,3 Prozent
4 Toyota Verso 82,2 Prozent
5 Audi A6 82,0 Prozent
5 VW Golf Plus 82,0 Prozent
7 Mercedes C-Klasse 81,9 Prozent
8 Toyota Avensis 81,8 Prozent
8 VW Passat CC 81,8 Prozent
10 Mazda3 81,5 Prozent
11 Toyota Auris 81,3 Prozent
12 Skoda Superb 81,2 Prozent
13 Skoda Octavia 81,1 Prozent
14 Ford Mondeo 80,7 Prozent
15 Toyota Yaris 80,5 Prozent
16 BMW 1er 80,4 Prozent
16 Honda Accord 80,4 Prozent
16 VW Touran 80,4 Prozent
19 Opel Insignia 80,3 Prozent
20 Mercedes B-Klasse 80,2 Prozent
20 Renault Mégane 80,2 Prozent
22 Hyundai i30 80,0 Prozent
22 Mitsubishi Colt 80,0 Prozent
24 VW Passat 79,9 Prozent
25 BMW 3er 79,8 Prozent
25 Kia cee'd 79,8 Prozent
27 Mazda 2 79,7 Prozent
27 Opel Zafira 79,7 Prozent
29 Audi A4 79,4 Prozent
29 Hyundai i20 79,4 Prozent
29 Nissan Note 79,4 Prozent
32 Ford Focus 79,2 Prozent
33 Renault Scénic/Grand Scénic 79,1 Prozent
34 Mini 79,0 Prozent
35 Ford Ka 78,9 Prozent
36 VW Golf 78,8 Prozent
37 Audi A5 78,7 Prozent
37 Skoda Roomster 78,7 Prozent
39 Ford C-Max/Grand C-Max 78,6 Prozent
39 Toyota Aygo 78,6 Prozent
41 Honda Civic 78,5 Prozent
42 Opel Meriva 78,4 Prozent
43 BMW 5er 77,7 Prozent
43 Honda Jazz 77,7 Prozent
43 Seat Leon 77,7 Prozent
43 VW Polo 77,7 Prozent
47 Ford S-Max 77,6 Prozent
48 Suzuki Swift 77,4 Prozent
49 Citroën Berlingo 77,3 Prozent
50 Citroën C4 Picasso 77,1 Prozent
50 Fiat 500 77,1 Prozent
50 Opel Astra 77,1 Prozent
50 Skoda Fabia 77,1 Prozent
54 Audi A3 76,9 Prozent
54 Fiat Panda 76,9 Prozent
56 Nissan Micra 76,8 Prozent
57 Ford Fiesta 76,7 Prozent
58 Dacia Logan MCV 76,6 Prozent
58 Peugeot 207 76,6 Prozent
58 Seat Ibiza 76,6 Prozent
61 Peugeot 308 76,3 Prozent
62 Opel Corsa 75,8 Prozent
63 Citroën C1 75,7 Prozent
64 VW Caddy 75,5 Prozent
65 Renault Twingo 75,3 Prozent
66 Smart Fortwo 75,2 Prozent
67 Dacia Sandero 75,1 Prozent
68 Hyundai i10 74,5 Prozent
69 Kia Picanto 74,3 Prozent
69 Renault Clio 74,3 Prozent
71 Audi A1 74,1 Prozent
72 Peugeot 206+ 73,9 Prozent
73 Ford Galaxy 72,9 Prozent
74 Fiat Punto Evo 72,6 Prozent
75 Citroën C4 72,2 Prozent
76 BMW 7er 69,7 Prozent
77 Chevrolet Matiz 67,7 Prozent
78 Citroën C3 Picasso 64,7 Prozent
79 Chevrolet Spark 46,3 Prozent
Oben in der Bildergalerie finden Sie die ersten 20 Plätze der Modellwertung und die Sieger in den sieben Kategorien. Sie wollen sich einen der Gewinner zulegen? Hier geht es zur Neuwagensuche, hier zur Gebrauchtwagensuche.


Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige