Jaguar

Jaguar steigt 2016 in die Formel E ein

— 15.12.2015

Rückkehr in den Motorsport

Erstmals seit dem Formel-1-Rückzug 2004 startet Jaguar wieder ein Werksprogramm im Motorsport: Ab 2016 sind die Briten in der Formel E am Start.

Spektakulärer Zugewinn für die Formel E: Jaguar kehrt im nächsten Jahr mit einem Werksprogramm in der vollelektrischen Rennserie in den Motorsport zurück. Jaguar Land Rover (JLR) wird damit erstmals ein elektrisch angetriebenes Fahrzeug herstellen. Auch ist es das erste Werksprogramm von Jaguar seit dem Rückzug aus der Formel 1 Ende 2004. Die Briten übernehmen in der Saison 2016/17 den Platz des Trulli-Teams, das wegen anhaltender Probleme mit dem selbstentwickelten Antriebsstrang mit sofortiger Wirkung seinen Rückzug aus der Serie erklärt hat. Die alte Infrastruktur des Trulli-Teams wird Jaguar aber nicht übernehmen - vielmehr erhält man vier neue Dallara-Chassis und wird ein eigenes Motorenkonzept entwickeln.

Wie beim C-X75: Partnerschaft mit Williams

Zurück auf der großen Bühne des Rennsports: Jaguar greift ab nächster Saison in der Formel E an

Das operative Renngeschäft soll von Williams Advanced Engineering unterstützt werden, dem Batterielieferanten der Formel E. "Der Plan für die technische Entwicklung der Formel E umfasst viele Bereiche, die auch für die reale Welt unglaublich relevant sind", erklärte Nick Rogers, Chefingenieur von Jaguar Land Rover, die Beweggründe für den Formel-E-Einstieg: "Dort als Rennteam teilzunehmen, ist unschlagbar." Die Erfahrungen, die Jaguar und Partner Williams auch schon gemeinsam bei der Entwicklung des hybridangetriebenen Straßenfahrzeugs C-X75 gesammelt haben, sollen laut Rogers mit in die Entwicklung des Motors, Getriebes und Kühlsystems einfließen.
"Wir sind vom C-X75 sehr begeistert. Die Formel E war da der nächste logische Schritt. Die dort verwendete Batterie und der Motor sind fundamentale Bestandteile der Meisterschaft. Da die Entwicklung aber voranschreitet, schauen wir auch nach neuen Technologien. Das ist wirklich aufregend", so der Chefingenieur. Die Rückkehr in den Motorsport sei wohlüberlegt und seit längerem geplant. Jaguar verfügt über eine eindrucksvolle Historie auf den Rennstrecken dieser Welt, ist beispielsweise die vierterfolgreichste Marke in der Geschichte der 24 Stunden von Le Mans und hat das Rennen sieben Mal gewonnen. Nun will man in der Formel E für Furore sogen. "Das hier ist der richtige Platz für uns", hieß es zum Einstieg aus Unternehmenskreisen.

Autor: Frederik Hackbarth

Fotos: Formel E

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.