Kia Sportage: AUTO BILD-Kritik

Kia Sportage: AUTO BILD-Kritik

— 10.12.2010

Bei Lenkung wird nachgebessert

Die Kritik von AUTO BILD hat gefruchtet: Kia gelobt bei Lenkproblemen an seinem SUV Sportage Besserung. Zur Analyse nach einem Vergleichstest gab es sogar einen Ortstermin in Hamburg.

Die Lenkung des neuen Kia Sportage soll nachgebessert werden. Das besttigten jetzt Ingenieure von Kia. AUTO BILD hatte zuvor die Abstimmung des SUVs kritisiert. Whrend eines Vergleichstests mit dem Toyota RAV4 fiel der Sportage mit Vorderradantrieb durch eine aufschaukelnde Lenkung und inakzeptable Fahrwerkschwchen auf. Als Reaktion auf die Kritik reisten vier Fahrwerk-Ingenieure des koreanischen Herstellers nach Hamburg und besttigten beim Wiederholungstest mit dem Testwagen das Ergebnis: Pltzliche Lenkmanver bei hohen Geschwindigkeiten knnen den frontgetriebenen Sportage schnell in den Grenzbereich bringen.

Auf einen Blick: Alle News und Tests zum Kia Sportage

AUTO BILD-Testfahrer Dierk Mller-Sonntag kritisiert vor allem "sehr viel Spiel in der Mittellage", "zu wenig Rckmeldung durch zu geringe Rckstellkrfte" und ein "teilweise nicht ausreichend schnell reagierendes ESP". Kia-Ingenieur Andreas Leue betonte, dass Sportage-Modelle mit Allradantrieb weniger von den Problemen betroffen seien. Die Neuabstimmung von elektrischer Servolenkung und ESP sei eventuell mit einem Software-Update zu schaffen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung