Kleinwagen: Audi A1 & Co im Test

Audi A1 Citroën DS3 Fiat 500 VW Polo Audi A1 Citroën DS3 Fiat 500 VW Polo

Kleinwagen: Audi A1 & Co im Test

— 07.09.2010

Fährt der Audi A1 allen davon?

Modelle wie der neue Audi A1 bringen nicht nur junge Mädels zum Schwärmen, setzen aber wohlhabende Eltern voraus. Ein Vergleich mit den ebenfall nicht billigen VW Polo, Citroën DS3 und Fiat 500.

"Aufstiegsorientierte Frauen mit Interesse für Mode, Kultur und Design" – was wir hier lesen, ist keine Kontaktanzeige in der Sonntagszeitung, sondern das Ziel ambitionierter Audi-Verkäufer. Früher hätte man einfach gesagt: höhere Töchter. Junge, lebendige Frauen mit Geschmack und Geld – oder einer besonders flüssigen Tante. Denn das braucht die "junge, lifestyleorientierte, in Metropolen lebende Kundin", sollte sie (darf auch gern ein ER sein) den jüngsten Audi ins Auge fassen. Motto: So klein das Auto, so groß die Preise. Damit steigen die Erwartungen. Aber auch die gebotene Leistung?

Überblick: Alle News und Tests zum Audi A1

Nicht automatisch. Erstens gibt es ähnlich originelle Konkurrenz von anderen Eltern, und zweitens können auch höhere Töchter und Berufssöhne scharf rechnen. Denen fällt dann auf, dass der aktuelle VW Polo die Messlatte in dieser Klasse schon reichlich hoch legt. Ausgerechnet der kleine Wolfsburger dient zudem als Organspender für den neuen Audi – die beiden teilen sich die Technik-Plattform. Wir nehmen den Damen – und allen Autofans – das Rechnen ab. Zum ersten Vergleich mit dem A1 1.4 TFSI Ambition mit 122 PS bitten wir den 105 PS starken Polo 1.2 TSI Highline sowie zwei weitere Szenegänger von Citroën und Fiat. Der heiße 500 Abarth kann mit 135 PS leistungsmäßig locker gegenhalten. Und Citroëns Antwort auf den A1 heißt DS3 VTi 120 SoChic. Wer gewinnt die Herzen der Töchter?

Die Antwort auf diese Frage finden Sie in der Bildergalerie. Den kompletten Artikel mit allen technischen Daten und Tabellen gibt es als Download im Heftarchiv.
Jan Horn

Jan Horn

Fazit

Audi gewinnt diesen ersten Vergleich nicht. Das kleinere Auto zum höheren Preis kann hier nicht siegen. Er verbraucht mehr als der Polo, wirkt enger als der Citroën und ist langsamer als der Fiat. Ganz anders der Polo: Der beste Kompromiss ist zugleich das bravste Auto. Lebenshungrige Töchter könnten eher zum Fiat Abarth greifen, der aufgeregten Rennsemmel, oder zum DS3. Der Citroën lebt von seiner Originalität. Für den A1 bleibt der (teure) Reiz des Besonderen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.