Neues aus dem Kuriositätenkabinett

Kuriose Reparaturlösungen Autoreparatur

Kuriose Polizeimeldung

— 13.01.2015

Mit Hamster und Lichterkette

Mit einer bunten Lichterkette und kuscheligen Hamstern hat ein 29-Jähriger sein Auto gemütlich eingerichtet. Der Polizei gefiel das nicht.

(dpa) Festbeleuchtung für einen Hamstertransport: Mit einer Lichterkette hinter seiner Windschutzscheibe hat ein Autofahrer die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich gezogen. Die Beamten stoppten den 29-Jährigen am Dienstagmorgen, 13. Januar 2015, auf der Autobahn 6 bei Kaiserslautern. Im Wageninneren hatte er eine rot und grün leuchtende Lichterkette an der Windschutzscheibe befestigt und einige Hamster im Gepäck. "Er kam halt auf die Idee, sein Fahrzeug zu verschönern", erklärte ein Polizeisprecher. Die Hamster wiederum habe der Mann nicht allein zu Hause lassen wollen. Weil Autos in Deutschland nach vorne nur weißes Licht abstrahlen dürfen, kommt auf den 29-Jährigen ein Bußgeldverfahren zu.
Hier geht's zum Bußgeldrechner

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.