Mazda MX-5 im Test

Mazda MX-5: Test

— 11.09.2015

Testnote 2+ für den neuen MX-5

Mit klassischen Zutaten baut Mazda einen Roadster, der kaum moderner sein könnte. Die vierte Generation des MX-5 ist besser in Form denn je.

Erinnern Sie sich  noch an Asterix und Obelix und an das kleine Dorf? So ähnlich wie die unbeugsamen Gallier müssen sie sich auch bei Mazda fühlen. Alle Welt setzt auf aufgeladene Motoren, die Japaner mit ihrer Skyactiv-Technik auf Saugmotoren. Und während fette SUVs weltweit der Mega-Trend sind und Sportwagen so langsam auszusterben drohen, schickt Mazda die vierte Generation des Roadsters MX-5 auf unsere Straßen, winzig klein und federleicht.

Auf weniger als vier Meter Länge bringt der Mazda einiges unter

Üppig ist anders, aber auch größere Fahrer können jetzt halbwegs ordentlich hinterm Lenkrad sitzen.

Es geht also um Fahrspaß oder, wie es die Japaner nennen, "Kjinba-Ittai" – die Einheit von Mensch und Fahrzeug. Hört sich nach Marketing-Geklingel an, trifft den Kern des MX-5 aber perfekt. Das beginnt schon bei der Sitzposition. Wo im Vorgänger schon 1,90 Meter große Fahrer scheiterten, nehmen im neuen Modell auch größere Menschen bequem ... ähhh – sie passen zumindest rein. Ein kleines Wunder, ist der MX-5 doch um zehn Zentimeter geschrumpft. Aber anscheinend haben sie in Japan so lange an Motor, Antriebsstrang und sonstiger Technik geruckelt, bis tatsächlich alles in 3,92 Meter Außenlänge gepasst hat. Sogar Gepäck geht rein, mit einem Volumen von 130 Litern sogar mehr als nur eine Zahnbürste für den schnellen Wochenendtrip – zwei große Getränkekisten finden Platz. Aber natürlich kauft niemand einen Roadster wegen seiner praktischen Talente. Viel wichtiger ist doch, wie sich das Ding fährt.
Alle News und Tests zum Mazda MX-5

In Fahrt zieht einem der MX-5 die Mundwinkel weit nach oben

Reine Fahrfreude: Der MX-5 hat ein so spaßiges Handling, dass er keine Konkurrenz fürchten muss.

Um es kurz zu machen: Dieser Roadster ist der Hammer! Lässig wie immer lässt sich das knappe Stoffverdeck mit einer einzigen Handbewegung über den Kopf streifen und hinter den Sitzen versenken. Selten haben wir in einem modernen Auto so viel Spaß gehabt – ohne dass der Mazda in großen PS-Zahlen schwelgen würde oder sich mit übertrieben fetten Rädern Dynamik erkaufen würde. Ganz im Gegenteil. Mit vergleichsweise schmalen 195er-Reifen bietet der MX-5 ein Handling, das keine Konkurrenz fürchten muss. Leichtfüßig nimmt er Kurven, dank Hinterradantrieb lässig übersteuernd, wenn es doch mal zu schnell ums Eck geht. Gesteigert wird dieses Vergnügen nur noch durch die Vorfreude auf die nächste Kurve. Liegt aber nicht nur an der fast idealen Gewichtsverteilung von 53:47, sondern auch am niedrigen Gewicht. Viele Hersteller versprechen hier viel, Mazda hält es. Vollgetankt bringt der Japaner gerade mal 1017 Kilogramm auf die Waage, ein Kleinwagen wie der Skoda Fabia ist ähnlich leicht.

Für das Fliegenwicht braucht es keine brachiale Motorkraft

Ausreichend stark: 131 PS aus einem Vierzylinder genügen dem MX-5 für ordentliche Fahrleistungen.

Und ja, sogar der kleine 1,5-Liter-Motor reicht diesem Fliegengewicht, um richtig ordentliche Fahrleistungen zu bieten. Mit lediglich 131 PS beschleunigt der Roadster in 8,1 Sekunden von null auf 100 – in einem VW Golf braucht es dafür schon einen 150-PS-Turbobenziner. Apropos Turbo, das Drehmoment des Mazda lässt ein wenig zu wünschen übrig – liegt an der fehlenden Aufladung. Schaltfaul lässt sich der Roadster nicht bewegen, das macht aber nichts. Der Schalthebel klackt wie eh und je durch die Kulisse, Gänge lassen sich lässig aus dem Handgelenk einlegen. Also hoch drehen, der knurrige Vierzylinder klingt sonor – aber nie aufdringlich oder gar peinlich. Alles neu also, und doch ganz beim Alten. Sogar die Preise sind im Rahmen geblieben. Bei 22.990 Euro geht es los – und ein Nacktfrosch ist der MX-5 deswegen noch lange nicht. Neben dem 131-PS-Benziner sind Klimaanlage, elektrische Fensterheber und sogar LED-Scheinwerfer mit an Bord. So viel Spaß und ein wirklich gutes Auto für so wenig Geld – auch hier sind sie bei Mazda die Gallier unter den Autobauern. Konkurrenz hat dieser MX-5 nicht, er ist eine Klasse für sich!
Fahrzeugdaten Mazda MX-5 Skyactive-G 131
Motor Vierzylinder
Einbaulage vorn längs
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2
Nockenwellenantrieb Kette
Hubraum 1496 cm³
kW (PS) bei 1/min 96 (131)/7000
Nm bei 1/min 150/4800
Vmax 204 km/h
Getriebe Sechsgang manuell
Antrieb Hinterradantrieb
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben
Testwagenbereifung 195/50 R 16 V
Reifentyp Yokohama Advan Sport V105
Radgröße 6,5 x 16"
Abgas CO2 139 g/km
Verbrauch* 7,9/4,9/6,0 l
Tankinhalt 45 l/Super
Kältemittel R1234yf
Vorbeifahrgeräusch 69 dB (A)
Anhängelast gebr./ungebr. keine
Kofferraumvolumen 130 l
Länge/Breite/Höhe 3915/1735–1918**/1225 mm
Grundpreis 22.990 Euro
* innerorts/außerorts/gesamt auf 100 km; ** Breite mit Außenspiegeln
Messwerte Mazda MX-5 Skyactive-G 131
Beschleunigung
0–50 km/h 2,8 s
0–100 km/h 8,1 s
0–130 13,1 s
0_160 km/h 21,5 s
Elastizität
60–100 km/h 7,7/10,7 s (4./5. Gang)
80–120 km/h 10,9/15,9 s (5./6. Gang)
Leergewicht/Zuladung 1017/198 kg
Gewichtsverteilung v./h. 53/47 %
Wendekreis links/rechts 10,2/10,2 m
Bremsweg
aus 100 km/h kalt 36,5 m
aus 100 km/h warm 36,9 m
Innengeräusch
bei 50 km/h 62 dB (A)
bei 100 km/h 71 dB (A)
bei 130 km/h 80 dB (A)
Testverbrauch – CO2 6,2 l S – 147 g/km
Reichweite 725 km

Testnote 2+ für den neuen Mazda MX-5

Der vollständige Artikel ist ab sofort im unserem Online-Artikelarchiv erhältlich. Hier können Sie das Original-Heft-Layout als PDF-Dokument downloaden. Dieser Artikel handelt vom Mazda MX-5 Skyactiv-G131 (Test).

Veröffentlicht:

04.09.2015

Preis:

1,00 €


Autor:

Stefan Voswinkel

Fazit

Der neue MX-5 ist aus der Zeit gefallen: Während die ganze Welt nach SUVs giert, baut Mazda einfach wieder einen richtig guten Roadster. Leicht, kompakt und so herrlich ungefiltert, wie Autos heute eigentlich nicht mehr sind. Die Preise sind erstaunlich erschwinglich!

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.