Mazda Route 3

Mazda Route 3: 6. Etappe

— 09.08.2013

Von Chita nach Ulan-Ude

Endspurt für's AUTO BILD-Team, das auch auf dem Weg nach Ulan-Ude von Pannen verschont bleibt. Dafür erwischt's mal wieder die Engländer: Ein fieses Schlagloch killt gleich zwei Felgen.



Die letzte Etappe fürs AUTO BILD-Team vor Ulan-Ude, das heißt: Sachen packen, Auto beladen und rauf auf die Bahn. Im 778 Kilometer entfernten Zielort wartet bereits die Ablösung aus Deutschland. Die Strecke ist rund 200 Kilometer kürzer als gestern. Ein Klacks, schließlich waren die Straßen am Ende der letzten Etappe perfekt und die Fahrzeugbesatzung besteht mittlerweile aus erfahrenen Russlandreisenden.

Lesen Sie auch: Von Skovorodino nach Chita

Video: Mazda3 Tour - Etappe 6

Videotagebuch - Etappe 6

Kurz gelacht, wie naiv. Russland will überraschen und fängt praktisch unmittelbar nach der Abfahrt damit an. Quälend der Start in Chita. Rote Ampeln, verstopfte Kreuzungen und viel Verkehr. Gleich zu Anfang verliert das AUTO BILD-Team den Anschluss an das Vorausfahrzeug. Kollege Navi rettet im Berufsverkehr. Erleichterung macht sich breit, die Gruppe ist wieder komplett. Aber wo sind die perfekten Straßen von gestern hin? Es geht wieder lustig auf und ab. Das Fahren erinnert an ein nervenaufreibendes Computerspiel. "Game Over" heißt hier aber nicht den Verlust eines Spielerlebens, sondern Felgenbruch. Team 4 hat es böse erwischt, der Mazda3 schlägt lautstark in ein tiefes Schlagloch ein. Das Ergebnis: ein doppelter Radbruch. Die Tour macht ihrem Ruf als Härtetest fürs Fahrwerk alle Ehre. Die Kombination aus Straßenbelag und Geschwindigkeit ist eine Herausforderung für Mensch und Maschine. Wenn man bedenkt, dass bisher nicht einmal ein Drittel der Strecke um ist, fällt es schwer zu glauben, dass nicht noch einige der Stoßdämpfer oder Radaufhängung unterwegs gewechselt werden müssen. Und dann ist da ja noch die Tierwelt. Pferde und Hunde halten sich inzwischen vom Konvoi fern – bis zu den Kühen hat sich das aber offensichtlich noch nicht durchgesprochen.

Mazda Route 3: Alle News und Fahrberichte im Überblick

Immer wieder schleicht eine Herde über die Straße. Augenscheinlich ziehen die Tiere den Freitod auf der Straße dem Schlachtermesser vor. Zum Glück war das letzte Hotel super, ale Teilnehmer haben gut gefrühstückt. Der Mittagsstopp verspricht Kultur und Nahrung in einem Museum. Doch dann wird der Sprit knapp und die nächste Tanke hat nichts mehr auf Lager. Also muss die Notreserve aus dem Kofferraum herhalten. Pannen und die Tankerei kosten Zeit, der Konvoi hängt drei Stunden hinterm Zeitplan. Damit fällt das Essen am Museum aus, der Besuch samt Führung nicht. Gegessen wird im Eiltempo an der Straße um die verlorene Zeit aufzuholen. Was soll's, heute Abend ist für das derzeitige AUTO BILD-Team der Job erledigt. Nach 14 Stunden erreicht die Kolonne schließlich Ulan-Ude, deutlich langsamer als auf der gestrigen Monster-Etappe. Auftrag erledigt! Nächstes Team, bitte übernehmen. Oben in der Galerie zeigen wir Ihnen die Bilder der sechsten Etappe.

Autor: Bernd Volkens

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige