Mercedes C-Klasse 2014: Mitfahrt

Mercedes C-Klasse (2014): Erste Mitfahrt

— 09.12.2013

So fährt die neue Mercedes C-Klasse

2014 rollt die neue Mercedes C-Klasse an. AUTO BILD ist bereits in einem getarnten Prototypen der Mittelklasse aus Stuttgart mitgefahren.

Die C-Klasse ist mit über 410.000 verkauften Fahrzeugen pro Jahr das erfolgreichste Mercedes-Modell. Die Pubertät hat der Baby-Benz längst hinter sich, nun wird sie als Hightech-Limousine endgültig erwachsen – wenn auch derzeit noch in derben Testfahrt-Tarnklamotten. AUTO BILD nahm trotzdem schon mal auf dem Beifahrersitz Platz.

Mercedes C-Klasse 2014: Mitfahrt

Alle Bilder, Preise, technische Daten: So kommt die neue C-Klasse

"Agility Control" erlaubt dem Fahrer zwischen fünf verschiedenen Abstimmungen für Federung, Gasannahme, Getriebe und Schaltung zu wählen.

Dort schweift der erste Blick über das Cockpit: freistehender Monitor, ein Touchpad. Wie beim Smartphone kann man mit gespreizten Fingern Karten zoomen oder per Wischer durch Musikalben blättern. Ebenfalls neu, wenn auch unter anderem Namen schon von der Konkurrenz bekannt: "Agility Control", ein kleiner Schalter in der Mittelkonsole, der die Kennlinien von Lenkung, Gaspedal, Automatikgetriebe und Federung fünffach verändert (Eco bis Sport). Ging's eben noch gelassen und souverän über die meisten Schlaglöcher, spürt man plötzlich die Flicken im Asphalt, lässt sich der Wagen knackig ums Eck zirkeln – sozusagen ein Hauch von AMG light. Den meisten wird das genügen, Spaß macht es auf jeden Fall. Neben der Elektronik helfen beim Spagat zwischen Komfort-Kutsche und Benz-Boliden das aufwendige Fahrwerk, die optionale Luftfederung und – zum Vormodell – 100 Kilo weniger Gewicht. Erstaunlich: Der als knurrig bekannte 2,2-Liter-Diesel ist kaum zu hören. Und er soll mit vier Litern auskommen – 20 Prozent weniger als bisher.

Heizen in seiner edelsten Form: Fahrbericht Bentley Flying Spur

Bei den Preisen hat Mercedes nicht abgespeckt. Mit rund 33.500 Euro im Basisbenziner (156 PS) müssen wir rechnen. Der gefahrene 170-PS-Diesel C 220 CDI dürfte rund 38.000 Euro kosten. Mit Luftfederung, Automatik, dem ersten Mercedes-Head-up-Display und ein paar Kleinigkeiten kommen da auch schnell 45.000 Euro zusammen.

Vorschau Detroit Auto Show 2014



Autor: Carsten Paulun

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung