Mercedes SLS AMG Black Series

Mercedes SLS AMG Black Series Mercedes SLS AMG Black Series Mercedes SLS AMG Black Series

Mercedes SLS AMG Black Series: Fahrbericht

— 02.04.2013

Schwarz gefahren

631 PS und eine konsequent auf die Rennstrecke zielende Auslegung von Aerodynamik und Fahrwerk machen den Mercedes SLS AMG BlackSeries zum Daueranwärter auf Bestzeiten.

Schwarzfahren kostet. Löst man für Bus oder Bahn keinen Fahrschein, sind rund 40 Euro fällig – und die Freude am (Mit-)Fahren aufgrund der eigenen Nachlässigkeit ist meist dahin. Beim SLS Black Series sind dagegen 249.900 Euro zu entrichten, bevor sich überhaupt ein Rad dreht. Weitaus teurer also, dafür aber an Spaß und Spannung kaum zu toppen. Seinen Piloten empfängt der SLS AMG Black Series deutlich aufgemuskelt. Vorn wuchern die Kotflügel pro Seite 13, hinten gar 26 Millimeter weiter nach außen. Somit tritt der Black Series ähnlich stämmig auf wie der Rennwagen SLS AMG GT3, der zur Designinspiration herhalten durfte. Dieses Outfit ist allerdings keine oberflächliche Kraftmeierei, sondern vielmehr notwendig, um den breiteren, mattschwarz lackierten und glanzgedrehten 19- respektive 20-Zöllern genügend Freiraum zu verschaffen.

Hintergrund: So testet AUTO BILD

Die Keramik-Verbundbremsanlage hat 402-mm-Scheiben vorn und 360-mm-Scheiben hinten.

Diese Maßnahme geht einher mit einer vorn um 20, hinten um 24 Millimeter verbreiterten Spur. Frontsplitter und Heckdiffusor aus Carbon sowie die Motorhaube mit Lufteinlass machen ebenfalls nicht nur optisch viel her, sondern fördern darüber hinaus Abtrieb und thermisches Wohlbefinden des leistungsgesteigerten 6,2-Liter-Saugers. 8000 lautet hier das herausragende Stichwort. So viele Umdrehungen pro Minute traut Mercedes dem intern M159 genannten V8 jetzt dauerhaft zu. Ein Hochdrehzahl-Ventiltrieb mit geänderten Nockenwellen, angepasster Nockengeometrie und spezialbeschichteten Tassenstößeln, die entdrosselte Ansaugluftführung sowie ein drehzahlfesterer Riementrieb inklusive Nebenaggregaten und Nebenrollen machen es möglich.

Ein Artikel aus AUTO BILD SPORTSCARS

Einen derart großvolumigen V8 hat vor AMG (631 PS) noch niemand auf 8000 Touren getrimmt.

Eine neue Ölpumpe, modifizierte Ölbohrungen in der Kurbelwelle, neue Kurbelwellenlager und besonders feste Pleuelverschraubungen sollen die Standfestigkeit sichern, ebenso wie die überarbeitete Wasser- und Ölkühlung von Motor und Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Letzterem haben die AMG-Ingenieure bereits in der angeschärften GT-Variante seine zögerlichen Reaktionen abgewöhnt. Im Black Series soll das nochmals zehn Millimeter tiefer installierte Getriebe noch fixer agieren. Bereits im Cund S-Modus verspricht Mercedes 20 bis 30 Prozent schnellere Schaltvorgänge als im GT, in S+ oder M sollen die fokussierten Zahnräder in unter 90 Millisekunden zueinanderfinden – bei nochmals verkürzter Reaktionszeit. Den kompletten Artikel gibt's auch im Online-Heftarchiv als pdf-Download.
Technische Daten SLS Black Series
Motor V8
Hubraum 6208 cm³
kW (PS) bei 1/min 464 (631)/7400
Nm bei 1/min 635/5500
Getriebe 7-Gang-Doppelkupplung
Leergewicht/Zuladung 1550/310 kg
Leistungsgewicht 2,5 kg/PS
ECE-Normverbrauch Ø auf 100 km 13,7 l Super Plus
Beschleunigung von 0–100 km/h 3,6 s
Beschleunigung von 0–200 km/h ca. 10,5 s
Höchstgeschwindigkeit 315 km/h (abgeregelt)
Preis Serienfahrzeug ohne Extras 249.900 Euro

Schwarz gefahren

Der vollständige Artikel ist ab sofort in unserem Online-Heftarchiv erhältlich. Hier können Sie das Original-Heft-Layout als PDF-Dokument downloaden.
Mercedes-Benz SLS AMG Black Series (Typ C 197)

Veröffentlicht:

22.03.2013

Preis:

1,00 €


Frank Wiesmann

Frank Wiesmann

Fazit

Der SLS AMG Black Series ist die radikal entfesselte Vollendung des in Affalterbach kreierten Supersportlers. Wenn der V8 mit bis zu 8000 Touren ballert und das Fahrwerk den gewichtsreduzierten Benz an die Straße heftet, schmelzen Bestzeiten und Fahrerherzen gleichermaßen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.