Bilder zu Mini Baker Street und Bayswater

Mini Baker Street und Bayswater: Sondermodelle

— 20.01.2012

Minis für Olympia

2012 finden die Olympischen Spiele in London statt. Mini legt dazu zwei Sondermodelle auf. Mini Baker Street und Bayswater locken dabei vor allem mit neuen Farben und fetter Ausstattung.

Sondermodelle von Mini mit dem Namen bekannter Londoner Stadtteile haben eine gewisse Tradition. Mini Camden, Mayfair oder Clubman Hampton buhlten bereits in der Vergangenheit um Kunden. Jetzt hat Mini die Olympischen Spiele 2012 in London zum Anlass genommen, mit Mini Baker Street und Mini Bayswater zwei weitere Editionsmodelle herauszubringen. Fans der Marke dürfen sich über neue Farbkombinationen und reichlich Ausstattung freuen. Laut Mini setzt der Baker Street vor allem auf "jugendliche Trends" der Metropole, während der Bayswater sportlich amitionierte Menschen ansprechen soll. Preise gibt es für die beiden limitierten Sondermodelle noch nicht.

Überblick: Alle News und Tests zu Mini

Ein schickes Blau und spezielle Streifen in zwei Farben kennzeichnen den Mini Bayswater.

Die optischen Feinheiten des Mini Baker Street umfassen unter anderem eine Außenlackierung im Farbton "Rooftop Grey Metallic" und spezielle Motorhaubenstreifen sowie 16 Zoll große schwarze Leichtmetallfelgen. Bei Cooper und Cooper D ist auch das Dach schwarz lackiert, "Baker Street"-Plaketten zieren die Seitenblinker. Innen gibt es neue Farbkombis, gesteppte Teilledersitze mit Kontrastnähten und eigene Kunststofffarben. Zur Ausstattung gehören eine Klimaanlage, Bordcomputer, Lederlenkrad, Nebelscheinwerfer, ein Lichtpaket und eine Höhenverstellung für den Beifahrersitz. Lieferbar ist der Sonderling mit vier Motoren von 98 bis 122 PS.

Lesen Sie auch: Mini Paceman Concept

Innen hat der Bayswater Sitze in Teilleder, zweifarbige Kontrastnähte und eine Interieurleiste in Klavierlack.

Dass der Mini Bayswater eher sportliche Naturen begeistern soll, zeigt allein die Auswahl der Motoren. Zwei Benziner (122 und 184 PS) und zwei Diesel (112 und 143 PS) sorgen für flotten Vortrieb. Die Lackierung "Kite Blue Metallic" und die 17-Zoll-Felgen wurden eigens für den Bayswater entworfen. Ein schwarzes Dach und Streifen auf der Haube (und den Außenspiegeln) sorgen genau wie die "Bayswater-Plaketten" für zusätzliche Blickfänge. Innen gibt es Sitze in Teilleder, zweifarbige Kontrastnähte und die Interieurleiste in Klavierlack. Auch hier sind Klimaanlage, Bordcomputer, Lederlenkrad, Nebelscheinwerfer, ein Lichtpaket und eine Höhenverstellung für den Beifahrersitz Teil der Ausstattung.











Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.