Motorraumwäsche

Motorraumwäsche

— 27.05.2003

So gelingt die Motorwäsche

Wann empfiehlt sich eine Motorwäsche? Nur im allerschlimmsten Fall, wenn das Triebwerk wirklich versumpft ist. Hier die Waschanleitung.

Eine Motorwäsche muss aus Sicht eines Fachmanns eigentlich gar nicht sein. Grund: Die Maschine ist ab Werk gegen Korrosion geschützt, weshalb einige Hersteller die Motorwäsche sogar verbieten. Wer es trotzdem aus ästhetischen Gründen machen möchte, sollte Folgendes beachten: • Immer in eine Waschbox mit Ölabscheider fahren • Der Wasserdruck zerrt an Elektrik und Dichtungen, der Reiniger greift den Korrosionsschutz an. Deshalb Elektrik wie Steuergerät, Lichtmaschine und Sicherungskasten abdecken • Mit dem Hochdruckreiniger ausreichend Abstand halten • Nach dem Trocknen Motor mit Konservierung behandeln • Blechfalze mit frischem Fett versiegeln • Gasgestänge ölen • Elektrikanschlüsse trockenwischen, mit feuchtigkeitsverdrängendem Kriechöl einsprühen.

Autozubehör und Ersatzteile finden

  • Über 7.500.000 Teile auf Lager
  • Kostenlose Rücksendung
  • Die passenden Teile
amazon

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.