New Stratos: Vorstellung

Lancia New Stratos Lancia New Stratos

New Stratos: Vorstellung

— 17.08.2010

Ist der Keil!

Selbst ist der Mann. Weil Lancia keinen neuen Stratos plant, wird ein Deutscher aktiv und verwirklicht sich seinen Traum: Er lässt die Legende auferstehen – eventuell sogar eine Kleinserie.

Er sieht aus, als käme er direkt aus der Stratosphäre: schwarz, kurz und extrem auf Vortrieb getrimmt – der Stratos ist wieder da. 40 Jahre nach seinem Debüt feiert der legendäre Lancia eine spektakuläre Wiederauferstehung. Der "New Stratos" stammt aber nicht von Lancia selbst, sondern hinter dem Projekt steckt Michael Stoschek aus dem fränkischen Coburg. Der Unternehmer ist begeisterter Stratos-Fan und sieht in dem konsequenten Mittelmotorkonzept auch heute noch das Potenzial, einen Sportwagen der Superlative auf die Räder zu stellen. Wie einst kommt dabei Ferrari-Technik zum Einsatz. Die Basis für das Einzelstück stellt der Ferrari 430 Scuderia. Ins verkürzte Chassis wird ein Überrollkäfig integriert, der die Steifigkeit um 20 Prozent erhöht. Darüber spannt sich eine extrem leichte und sündhaft teure Karosserie aus Sichtcarbon. Damit erreicht der neue Stratos ein Traumgewicht von rund 1200 Kilo.

Überblick: Sportscars bei autobild.de

Der Lancia Stratos war als Rallyegerät auf der Straße sehr schwer zu fahren und eher nonchalant verarbeitet.

Kein Wunder also, dass der Keil nicht nur mit den Schnellsten der Schnellen mithalten soll, sondern vor allem bei der Querdynamik neue Maßstäbe anstrebt. Der auf 530 PS getunte Motor entwickelt bis zu 500 Newtonmeter Drehmoment. "Wir wollen deutlich unter zehn Sekunden aus dem Stand auf Tempo 200 beschleunigen", verrät ein Mitarbeiter der technischen Entwicklung. Weniger wichtig ist den neuen Stratos-Strategen das Höchsttempo. Mehr als 300 km/h wären zwar möglich, aber nicht oberstes Entwicklungsziel. Das sieht eher so aus: kurze Übersetzung für perfektes Handling auf kurvigen Strecken und eine ideale Gewichtsverteilung von 50 zu 50 Prozent auf beiden Achsen. Ganz so wie beim Original von 1971. Falls sich mindestens 25 gut betuchte Fans finden, denkt Stoschek über eine Kleinserie nach.

Technische Daten New Stratos V8-Mittelmotor, längs eingebaut • vier Ventile pro Zylinder • 2x2 obenliegende Nockenwellen • Hubraum 4308 cm3 • Leistung 390 kW (530 PS) bei 8500/min • maximales Drehmoment 500 Nm bei 5250/min • Hinterradantrieb • automatisiertes Sechsganggetriebe • Spitze ca. 300 km/h • Preis circa 450.000 Euro.

Autor: Jörg Maltzan

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Online-Voting

'Gefällt Ihnen der neue Lancia Stratos?'

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.