Nissan GT-R aus Fast&Furious 4 zu verkaufen

Nissan Skyline GT-R (R34) aus The Fast and the Furios Nissan Skyline GT-R (R34) aus The Fast and the Furious Nissan Skyline GT-R (R34) aus The Fast and the Furious

Nissan GT-R aus Fast&Furious 4 zu verkaufen

— 02.12.2014

Paul Walkers Dienstwagen im Angebot

Der Nissan GT-R aus dem vierten Teil von "The Fast and the Furious" soll verkauft werden. Es handelt sich um den "Dienstwagen" des tödlich verunglückten Hollywood-Stars Paul Walker.

Der 2,6-Liter-Motor lässt sich durch Modifikationen an der Elektronik auf bis zu 1300 PS aufblasen.

Der Online-Marktplatz "Classic Trader" verkauft über einen Händler bei München den Original Nissan Skyline GT-R (R34) aus dem vierten Teil der Filmreihe "The Fast and the Furious". Bei uns lief der Blockbuster unter dem Zusatz "Neues Modell. Originalteile". Ein gewisses Geschmäckle bekommt das Angebot, weil der japanische Supersportler im Film der "Dienstwagen" von Hollywood-Star Paul Walker war, der am 30. November 2013 in Kalifornien als Beifahrer eines Porsche Carrera GT starb, als das Auto gegen einen Baum raste. Am Steuer saß damals ein Freund Walkers, der 38-jährige professionelle Rennfahrer Roger Rodas, der laut Polizeibericht innerorts mit etwa 150 km/h und damit viel zu schnell unterwegs war. Auch Rodas überlebte den Unfall nicht.

Paul Walker: Polizeibericht zur Unfallursache

Mindestgebot: 750.000 US-Dollar

Das Filmauto ist ein Rechtslenker, der Bordcomputer aus dem Blockbuster ist noch an Bord.

Entsprechend hat das Auto einen fast schon morbiden Sammlerwert und so soll der Preis für den "speziellen" Nissan GT-R zwischen 750.000 (Mindestgebot) und fünf Millionen US-Dollar liegen. Immerhin: Die Hälfte des Erlöses soll an die von Paul Walker gegründete wohltätige Organisation "ROWW – Reach Out WorldWide" gehen. Wer bereit ist, für den speziell aufgebauten Japaner eine entsprechende Summe zu zahlen, bekommt was für sein Geld. Denn insgesamt gab es zwar neun Fahrzeuge, aber nur ein Originales (aus dem Inserat) und acht Stuntautos auf Basis des VW Käfers. Auf die alten Käfer-Chassis wurden Kunststoffkarosserien gebaut. Der Nissan leistet mindestens 550 PS aus einem 2,6-Liter-Reihensechszylinder mit Doppelturbo, durch die Modifikation an der Motorelektronik sind laut "Classic Trader" sogar 1300 PS möglich. Wer den GT-R kauft, bekommt ein fast neuwertiges Unikat mit nur 6000 Kilometern auf der Uhr, aber keine Klimaanlage und keine Airbags. Dafür ist der Original-Bordcomputer aus dem Film an Bord – und der funktioniert sogar.

Fast & Furious 7: Showdown in L.A.

Fast and Furious Autos Fast and the Furious 7 Fast and Furious Autos
Der siebte Teil der Reihe startet in Deutschland am 7. April 2015. Paul Walker alias Agent Brian O'Conner ist noch zu sehen. Weil der Film zum Zeitpunkt des Todes von Walker aber noch nicht komplett abgedreht war, hatten seine beiden Brüder ihn gedoubelt.

Stichworte:

Supersportwagen

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.