Nissan Leaf Polizeiwagen

Nissan Leaf in Portugal Nissan Leaf in Portugal Nissan Leaf in Portugal

Nissan Leaf für Polizei Hamburg

— 16.08.2012

Ein Leaf im Großstadtrevier

Und noch ein Nissan Leaf geht auf Verbrecherjagd: In Hamburg wird der japanische Stromer als Zivilfahrzeug getestet. Das wichtigste Kriterium ist – natürlich – die Reichweite.

Nach Portugals Polizei stromern nun auch die Ordnungshüter in Hamburg testweise mit einem Nissan Leaf durch die Gegend. Polizeipräsident Wolfgang Kopitzsch präsentierte das Elektroauto, das in der Hansestadt als ziviler Funkstreifenwagen auf den Prüfstand gestellt wird. Es soll erprobt werden, ob der batteriegetriebene Leaf mit einer Reichweite von maximal 150 Kilometern und einer Höchstgeschwindigkeit von 145 km/h im täglichen Streifendienst einzusetzen ist. Fuhrparkleiter Thorsten Krumm warnte. "Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn die Polizei ohne Strom liegenbleibt." Seinen Angaben zufolge fahren Polizisten im Innenstadtbereich durchschnittlich rund 90 Kilometer täglich.

Auf einen Blick: Alle News und Tests zum Nissan Leaf

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.