Opel Zafira Tourer/Ford Grand C-Max: Vergleich

Ford Grand C-Max Opel Zafira Tourer Ford Grand C-Max Opel Zafira Tourer

Opel Zafira Tourer/Ford Grand C-Max: Vergleich

— 26.09.2011

Dreireiher für Familien

Ein ganz großer Wurf soll er sein, der neue Opel Zafira Tourer. Wie entspannt es im Rüsselsheimer Raumauto mit den drei Sitzreihen wirklich zugeht, zeigt ein erster Vergleich mit dem Ford Grand C-Max.

Fahren darf er noch nicht, der Opel Zafira Tourer, der in der hellen Spätsommer-Sonne silbrig glänzt. Aber reinsetzen, das geht. Ohnehin werden die Vans in dieser Klasse ja von Kunden gekauft, denen Variabilität und Platz vermutlich wichtiger sind als sportliche Ambitionen. Zum Vergleich kommt der Ford Grand C-Max hinzu – eine Spur kleiner und etwas billiger als der Opel, trotzdem der passende Konkurrent für den brandneuen Zafira. Denn der größere Ford S-Max basiert auf der Mondeo-Plattform, rangiert damit eine Klasse höher als die Kompaktvans.

Überblick: Alle News und Tests zum Opel Zafira

Großer Van: Der Zafira Tourer überragt den Grand C-Max um zehn Zentimeter.

Von Platzproblemen ist in den beiden Kompakten wenig zu spüren. Auf den fünf regulären Sitzplätzen finden die Passagiere in beiden Vans geradezu opulente Verhältnisse vor. Richtig luxuriös wird es in beiden, wenn nur vier Insassen untergebracht werden müssen. Beim Zafira Tourer lohnt sich dann das Paket "Lounge System". Es kostet 295 Euro Aufpreis (Serie bei "Innovation"-Ausstattung) und umfasst seitlich und längs verstellbare äußere Einzelsitze sowie einen knapp bemessenen Mittelplatz, der zur Armlehne umfunktioniert werden kann. Eine ähnliche Funktion gibt es beim Grand C-Max unter dem Namen Fold Flat System. Es funktioniert verblüffend einfach und effektiv: Der mittlere Sitz lässt sich zusammenklappen und unter der Sitzfläche des rechten Sitzes versenken. Das Beste: Fold Flat gehört bei jedem Grand C-Max aufpreisfrei dazu.

Überblick: Alle News und Tests zum Ford Grand C-Max

Vorteil Ford: Die Motorenpalette des Grand C-Max bietet mehr als die des Zafira.

Einen kleinen Nachteil hat es dennoch – der Klappsitz in der Mitte ist von bemerkenswerter Unbequemlichkeit. Kaum besser sitzt es sich in den dritten Reihen, die bei beiden Kompaktvans gegen jeweils 700 Euro Aufpreis erhältlich sind. Sowohl die Platzverhältnisse als auch die verschlungenen Pfade durch Türen und über umgeklappte Sitze sind nur für Kinder ein Spaß. Besser reist es sich da in der ersten Reihe. Hier wiederum wirkt der Zafira Tourer großzügiger und luftiger als der knapper geschnittene Grand C-Max. Das Cockpit des neuen Zafira bietet wenig Überraschendes, es orientiert sich an dem von Astra und Insignia. Damit ist es zwar nicht sehr benutzerfreundlich, jedoch immer noch besser als das wirre, mit undurchsichtigen Menüs und anscheinend willkürlicher Verteilung der Bedienelemente geschlagene C-Max-Cockpit.

So bürgerlich wie die Inneneinrichtung des Zafira Tourer ist auch sein Motorenangebot. Es beginnt beim 1,8-Liter-Saugbenziner mit 115 PS. Den 1,4-Liter-Turbo-Benziner gibt es mit 120 und 140 PS. Als Diesel ist der 2.0 CDTI mit 110, 130 und 165 PS im Angebot. Ähnlich sortiert, doch etwas feiner abgestuft ist die Triebwerkspalette beim C-Max. Der Ford ist mit Benzinern von 105 bis 182 PS und Dieselmotoren von 95 bis 163 PS verfügbar. Vorteil Ford also, denn die Kölner haben nicht nur mehr Leistungsstufen im Angebot, sondern auch die moderneren Benziner (Ecoboost-Direkteinspritzer) und zeitgemäßere Getriebe bei den Dieseln (Powershift-Doppelkupplungsgetriebe). Bleibt die Frage nach den Preisen: Auch hier kann der Grand C-Max punkten. Als 150-PS-Ecoboost ist der Ford deutlich billiger als der Zafira mit 140 Turbo-PS.
Fahrzeugdaten Opel Zafira Tourer 1.4 Turbo Ford Grand C-Max 1.6 EcoBoost
Motor Vierzylinder, Turbo, vorn quer Vierzylinder, Turbo vorn quer
Nockenwellenantrieb Kette Zahnriemen
Hubraum 1364 cm³ 1596 cm³
kW (PS) bei 1/min 103 (140)/4900 110 (150)/5700
Nm bei 1/min 200/1850 240/1600
Vmax 200 km/h 202 km/h
Getriebe Sechsgang manuell Sechsgang manuell
Antrieb Vorderradantrieb Vorderradantrieb
Testwagenbereifung 225/50 R 17 V 205/55 R 16 V
Abgas CO2 158 g/km 159 g/km
Verbrauch (Werksangabe) 8,8/5,5/6,7 l 9,2/5,5/6,9 l
Tankinhalt 58 l/Super 60 l/Super
Anhängelast gebr./ungebr. 1250/750 kg 1200/745 kg
Kofferraumvolumen 642–1792 l 475–1742 l
Länge/Breite/Höhe 4657/1928/1687 mm 4520/1828/1684 mm
0–100 km/h (Werksangabe) 10,8 s 9,9 s
Leergewicht/Zuladung (Werksang.) 1571/579 kg 1496/704 kg
Grundpreis 24.850 Euro 22.500 Euro
Autor:

Heinrich Lingner

Fazit

Obwohl Opel ihn kompetent erneuert hat, wird es der Zafira Tourer schwerer haben als der erste Zafira 1999. Der war fast allein auf dem Markt. Zwölf Jahre später ist die Konkurrenz härter. Mal sehen, wie sich der Opel im ersten Test schlägt.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.