Peugeot RCZ Facelift: Paris 2012

Peugeot RCZ Facelift 2013 Peugeot RCZ Facelift 2013 Peugeot RCZ Facelift 2013

Peugeot RCZ Facelift: Autosalon Paris 2012

— 12.09.2012

Peugeot frischt RCZ auf

Peugeot gönnt seinem Sportcoupé RCZ ein Facelift. 2013 kommt mit der "R-Version" ein bis zu 260 PS starker Ableger des französischen Audi TT-Konkurrenten.

Drei Jahre nach seinem Debüt hat Peugeot das Coupé RCZ überarbeitet. Der Grill wurde leicht verändert, der untere Lufteinlass akzentuiert. Die Signatur der Scheinwerfer ist neu: LEDs in Form einer Kralle sollen die "Löwen-Marke" repräsentieren. Je nach Ausstattung werden Scheinwerfer in Halogen-Ausführung mit Aluminiummaske oder Xenon-Scheinwerfer mit Titanmaske verbaut. Innen haben die Franzosen ebenfalls Hand angelegt: Das Inlay um den Schaltknauf ist künftig schwarz lackiert.

Auf einen Blick: Alles zum Autosalon Paris

Das Peugeot RCZ R Concept soll Ende 2013 mit 260 PS in Serie kommen.

Die Türverkleidungen werden mit Ledereinsätzen versehen, die zu den Sitzen in Leder/Alcantara oder Vollleder passen. Ein paar Alu-Einsätze sollen das Interieur zussätzlich aufpeppen. Zudem hat Peugeot mehr Möglichkeiten zur Individualisierung geschaffen. Nichts Neues bei den Aggregaten: Die Otto-Motoren leisten wie bisher 156 bis 200 PS, dazu kommt der Diesel mit 163 Pferdchen. Das ist aber noch nicht das Ende der Fahnenstange: Ende 2013 soll der RCZ R kommen. In Paris steht der stärkste Serien-Peugeot noch als Studie, die bis zu 260 PS starke Serienversion ist aber fest eingeplant. Dafür hat Peugeot den 1,6-Liter-Turbo aus der Kooperation mit Mini überarbeitet und ihm 60 zusätzliche PS verpasst. Ein Torsen-Sperrdifferential soll helfen, die Kräfte auf die Straße zu bringen.

Überblick: Alle News und Tests zu Peugeot


Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.