Porsche 718 Cayman im Test

Porsche 718 Cayman: Test

— 12.09.2016

Der Cayman beißt nicht mehr

Porsches neuer Sportler dreht für uns auf dem Rundkurs auf. Restlos begeistert sind wir aber nicht von 718 Cayman – der Grund ist sein Motor.

Video: Kommentar Porsche 718 Cayman

"Mir fehlt der Spaß im Porsche"

Mögen echte Kaimane ja vorrangig fetten Fischen oder saftigen Kröten hinterherjagen – bei uns muss der gemeine Cayman mit trockenerer Beute klarkommen. Sind sie in unserem Auftrag unterwegs, müssen Typen wie Porsches neuer Mittelmotor-Star Staub fressen und auf der Rennstrecke beweisen, wie viel Biss sie tatsächlich haben. So viel verraten wir schon mal: Der neue Porsche Cayman – Beiname 718 – macht im Vergleich zum giftigen Vorgänger einen eher lustlosen Eindruck. Doch der Reihe nach.

Mit den beiden Zylindern geht auch viel Flair verloren

Vierzylinder-Boxer mit Turbo: Nach dem Downsizing spielt der Cayman nicht mehr so befreit auf wie früher.

Erst mal zu den wichtigsten Neuerungen: Im 718 kommt statt eines großvolumigen Sechszylinders ein Vierzylinder-Boxer mit zwei Liter Hubraum und Turboaufladung zum Einsatz. Das soll Sprit sparen, gleichzeitig (dank ausgeklügelter Abgasaufladung) den Drehmomentverlauf verbessern. Das Design hat Porsche ebenfalls geschärft, dazu gibt's Feinschliff am Fahrwerk (zum Beispiel dank variabler Stoßdämpfer) sowie stärkere Bremsen. Den Charakter eines Porsche aber prägt sein Motor. Das war immer so, das ist auch so geblieben. Allerdings nicht mehr ausschließlich im positiven Sinne. Die Maschine klingt künstlich aufgepäppelt, wird unter Last statt wonnig-gierig eher unangenehm laut und tourt wie an einer unsichtbaren Fessel geführt aus. Weder vom explosiven Wesen noch von der Drehfreude des Vorgängers ist viel übrig geblieben.
Alle News und Tests zum Porsche 718 Cayman

An den Fahrleistungen gibt es nichts zu meckern

Über jeden Zweifel erhaben: Tempo 100 erreicht der 718 in 4,4 Sekunden, maximal sind 275 km/h drin.

Vom berauschenden Klangbild erst recht nicht. Auch liegt gefühlt stets eine kleine Schicht Flausch zwischen Fußsohle und Gaspedal. Das berüchtigte Turboloch haben Porsches Techniker nicht ganz zugeschaufelt – trotz großem Aufwand in Sachen Ladedruckregelung. Außerdem wirkt der Motor beim Ausdrehen (tatsächlich schafft er über 7500 Touren) unerwartet abgemüht. Gucken wir auf das Messblatt, macht der 718 seine Sache objektiv sehr ordentlich. Den Spurt auf Tempo 100 hakt er in 4,4 Sekunden ab, 275 km/h Spitze sprechen für sich. Der Porsche liegt sicher und trotz Mittelmotorbalance erfreulich unkapriziös. Allerdings tut er sich im 100-Prozent-Betrieb – also im harten Kampf auf der Ideallinie einer Handlingstrecke – viel schwerer als gedacht.

Dem Cayman fehlt irgendwie der Klebstoff an der Vorderachse. Unter Last und in engen Kehren schiebt er leicht schmierend über die Vorderräder nach außen. Der Effekt verstärkt sich mit heißen Reifen, selbst der Bremspunkt verschiebt sich dann in Richtung "länger". Kein Drama, schließlich startet die Verschiebung aus höchstem Niveau: Die Keramikbremsanlage ankert "porschig", das Pedalgefühl bleibt stets echt, 32,2 Meter sind möglich. Oder anders gesagt: Die Bremse, die beißt noch!
Fahrzeugdaten Porsche 718 Cayman
Motor Vierzylinder-Boxer, Turbo
Einbaulage Mittelmotor
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/4
Nockenwellenantrieb Kette
Hubraum 1988 cm³
kW (PS) bei 1/min 220 (300)/6500
Nm bei 1/min 380/1950
Vmax 275 km/h
Getriebe Siebengang-PDK
Antrieb Hinterradantrieb
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben
Testwagenbereifung 235/35-265/35 ZR 20 Y
Reifentyp Pirelli PZero
Radgröße 8-10 x 20"
Abgas CO2 158 g/km
Verbrauch* 9,0/5,7/6,9 l
Tankinhalt 54 l/Super plus
Kältemittel R134a
Vorbeifahrgeräusch 75 dB (A)
Kofferraum 150–275 l
Länge/Breite/Höhe 4379/1801-1994/1295 mm
Grundpreis 51.623 Euro
Messwerte Porsche 718 Cayman
Beschleunigung
0–100 km/h 4,4 s
0–160 km/h 10,3 s
0–200 km/h 17,0 s
Zwischenspurt
60–100 km/h 2,3 s
80–120 km/h 2,9 s
Leergewicht/Zuladung 1440/245 kg
Gewichtsverteilung v./h. 44/56 %
Wendekreis links/rechts 11,1/11,0 m
Bremsweg
aus 100 km/h kalt 33,0 m
aus 100 km/h warm 32,2 m
Innengeräusch
bei 50 km/h 66 dB (A)
bei 100 km/h 73 dB (A)
bei 130 km/h 76 dB (A)
Testverbrauch 8,5 l Super Plus
Reichweite 630 km

Porsche 718 Cayman im Test

Der vollständige Artikel ist ab sofort im unserem Online-Artikelarchiv erhältlich. Hier können Sie das Original-Heft-Layout als PDF-Dokument downloaden. Der Artikel handelt vom Porsche 718 Cayman (Test).

Veröffentlicht:

09.09.2016

Preis:

1,00 €

Jan Horn

Jan Horn

Fazit

Keine Frage, der Cayman ist wie gehabt ein sehr schnelles Auto, dabei ungemein fahrsicher. Er ist aber nicht mehr so faszinierend, so betörend, so aufregend wie einst.

Stichworte:

Sportwagen

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.