Elektroauto Renault Zoe

Renault und Bolloré bauen Elektroautos

— 10.09.2014

Kooperation für Carsharing

Elektroautos eignen sich gut fürs Carsharing – denken sich Renault und der Investor Bolloré. Sie wollen gemeinsam Elektroautos planen und bauen.

(dpa) Renault und der französische Industrieinvestor Bolloré wollen gemeinsam Elektroautos bauen und diese Technolologie weiter entwickeln. Im nordfranzösischen Werk Dieppe des Autobauers sollen vom zweiten Halbjahr 2015 an die elektrischen Bluecar-Wagen der Bolloré-Gruppe montiert werden, teilten beide Unternehmen am 9. September 2014 in Paris mit. Bolloré läßt die Autos bisher in Italien produzieren.

Nissan e-NV200 für den Genfer Autosalon 2014

Nissan e-NV200 für den Genfer Autosalon 2014 Nissan e-NV200 für den Genfer Autosalon 2014 Nissan e-NV200 für den Genfer Autosalon 2014
Ein Joint Venture wird nach der Vereinbarung dazu dienen, komplette Carsharing-Lösungen für elektrische Autos in Frankreich und Europa anzubieten. Renault soll in einer Machbarkeitsstudie außerdem die Entwicklung und den Bau eines kleineren Bluecar-Elektroautos (drei statt der bisher vier Sitze) mit einer Lithium-Spezialbatterie LMP vorantreiben. Damit will Bolloré das Carsharing-Geschäft ausbauen. Renault treibt mit seinem Partner Nissan den Absatz von Elektroautos voran, allerdings hat sich der Markt nicht so stark entwickelt wie erwartet.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.