Fahrbericht Subaru Impreza

Subaru Impreza: Fahrbericht

— 16.08.2012

Japans Allrad-Golf

Anfang 2013 bringt Subaru den neuen Impreza auf den Markt. Der japanische Kompakte kommt mit 4x4-Technik und mehr Kraft. Ein Fahrbericht.

Einst hat Subaru die Rallye-WM dominiert, nun verstecken sich die Japaner mit dem neuen Impreza aber eher im Mittelfeld: Technisch und mit seinem kantigen, unauffälligen Karosseriedesign liegt der neue Kompakte sicher nicht ganz vorn. Er ist nicht mehr und nicht weniger als der abgespeckte Zwillingsbruder des Crossover XV, dessen Karosserie um 10,5 Zentimeter tiefergelegt wurde. Die Radhausverbreiterungen hat Subaru weggelassen. Zum Vorgängermodell wuchs der Radstand um 15 Millimeter, die übrigen Maße blieben unverändert. Der Laderaum hat etwas zugelegt, besitzt jetzt einen doppelten Boden und fasst 380 bis 1270 Liter.

Überblick: Alle News und Tests zum Subaru Impreza

Einziger Motor unter der Haube des neuen Subaru Impreza: ein 1,6 Liter großer Vierzylinder-Boxer.

Neu ist der Antrieb: ein Boxer mit 1,6 Liter Hubraum, variabler Ventilsteuerung und Start-Stopp-System. Die Leistung wuchs von 107 auf 114 PS, das Drehmoment von 142 auf 150 Nm. Der Normverbrauch sank um 20 Prozent auf 6,2 l/100 km beim All radler. Im ersten Test verbrauchten wir 6,8 l/100 km. Ein Sportler ist der Impreza mit diesem 1,6-Liter nicht, überzeugt dafür mit leisem und vibrationsarmem Lauf. Sein Temperament reicht für den Alltag, zumal die Kraft über ein breites Drehzahlband zur Verfügung steht. Auch das Fahrverhalten ist okay: Die elektrische Servolenkung vermittelt guten Straßenkontakt, das Kurvenverhalten ist ausgewogen und gutmütig. Schade, dass Subaru das Fahrwerk unnötig straff abgestimmt hat. Schlechte Straßen und Löcher quittiert der Impreza mit ruppigen Schlägen. Dank einer Art Geländeuntersetzung schafft er 1500 Kilo Anhängelast und extreme Steigungen. Wer darauf und auf Allradantrieb verzichten will, kann Vorderradantrieb wählen.

Im Interieur ist der neue Impreza freundlicher und luxuriöser als frühere Subaru. Neu sind ein Multifunktionsdisplay und eine Rückfahrkamera. Dazu kommen Licht- und Regensensor sowie eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik. Ab März 2013 ist er zu haben, die Preise sind jedoch noch offen.

Technische Daten Subaru Impreza 1.6i AWD Vierzylinder-Boxer, vorn längs • vier Ventile pro Zylinder • Hubraum 1600 cm³ • Leistung 84 kW (114 PS) bei 5600/min • max. Drehmoment 150 Nm bei 4000/min • Allradantrieb • Fünfganggetriebe • Länge/Breite/Höhe 4415/1740/1465 mm • 0–100 km/h 12,3 s • Spitze 185 km/h • EU-Mix 6,2 l Super/100 km • CO2 144 g/km • Preis noch nicht bekannt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.