Suzuki Swift MA

Suzuki Swift MA und Subaru Justy: Rückruf

— 13.01.2011

Federbeine rosten

Doppelrückruf für Suzuki und Subaru: Wegen rostender Federbeine müssen der Swift II und der baugleiche Justy in die Werkstatt. Für die Reperatur sind laut Suzuki 1,3 Stunden angesetzt.

Die beiden baugleichen Fahrzeuge Suzuki Swift MA und Subaru Justy müssen in die Werkstatt. Betroffen sind Autos der Baujahre 1997 bis 2002. Bei ihnen es laut Suzuki aufgrund einer unzureichenden Beschichtung der vorderen Federbeine im Bereich der Haltelaschen der Achsschenkel zu Korrosion kommen. Bei Suzuki trifft es 15.976 Fahrzeuge, die genaue Zahl der betroffenen Justy liegt autobild.de noch nicht vor. Im Extremfall kann es nach massiver Korrosion vorkommen, dass sich der Achsschenkel von Federbein löst. Dann lassen sich die Autos nur noch schwer steuern.

Überblick: Alle News zum Suzuki Swift und zum Subaru Justy

Das Kraftfahrt-Bundesamt ermittelt die Halter, die anschließend von Suzuki und Subaru angeschrieben werden. In der Werkstatt werden alle betroffenen Bauteile kontrolliert und bei Bedarf ausgetauscht. Dafür sind laut Suzuki 1,3 Stunden angesetzt.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.