Wohnmobil-Kaufberatung: VW T6

Westfalia Club Joker Schwerin Campmobil VW Spacecamper

VW T6: Wohnmobil-Kaufberatung

— 17.02.2017

Wer baut den Bulli-König?

Mit dem VW Bus auf Reisen: Für viele ist der Kultkasten das Ziel der Träume. AUTO BILD REISEMOBIL präsentiert sechs Alternativen zum serienmäßigen California.

Wie sie auch heißen mögen, Traumwagen sind sie alle, ganz automatisch. Und das liegt an ihrem gemeinsamem Nenner, der Basis namens VW T6 oder VW Bus oder Bulli, diesem legendären Universaltalent, vielseitig, alltagstauglich, reisefreudig und mittlerweile in der sechsten Generation. Es gibt Menschen, die sehen in dem kultigen Kasten sogar einen Ort der Sehnsucht oder einen Jungbrunnen. Und die meisten verzeihen ihm auch die happigen Preise und Aufpreise, die VW traditionell aufruft. Dabei müssen die Reisemobilisten unter den Bulli-Fans ihre Wahl natürlich keineswegs auf die werksseitig angebotenen California-Varianten beschränken. Die alternative Liste der Ausbauer bietet jede Menge reizvolle Nischentypen, nicht unbedingt preisgünstiger, aber oft bedarfsgerechter, mitunter sogar maßgeschneidert für individuelle Bedürfnisse. Mit anderen Worten: Es muss also nicht immer das populäre Hotel California sein – sechs hochinteressante Ausweichquartiere finden Sie oben in der Bildergalerie.

Reisemobil Suchen

Suchen und kaufen Sie Ihr Traummobil im Reisemobilmarkt

Überblick: Alles zum Thema Wohnmobile

Die Bulli-Familie ist vielseitig: Für jeden ist etwas dabei

Der VW California ist ein Traum ab Werk. Und der einfachste Weg zum Campingbus, wenn auch nicht der billigste.

Die Palette umfasst unterschiedliche Radstände und Dachformen, vom geländetauglichen Wildniscamper bis zum komfortbetonten Wohnmobil. Wobei die günstigste Ausgangsbasis immer der Transporter als Kastenwagen darstellt, mal mit drei Meter Radstand ab 30.095 Euro, mal mit 3,4 Meter ab 31.113 Euro, jeweils mit der 102-PS-TDI-Magermotorisierung. Wer mehr ausgeben möchte, dem kann natürlich in bewährter VW-Manier geholfen werden. Wobei es fast nichts gibt, was es nicht gibt. Zum Vergleich lädt AUTO BILD REISEMOBIL das Campmobil von Schwerin, den MultiStyle von Reimo, einen Club Joker von Westfalia, den Octobus von Fischer sowie den SpaceCamper der Firma RW-Fahrzeugbau und den Tecamp von Terracamper. Dazu gesellt sich ein VW California in der aktuellen Topversion namens Ocean. Weil's ganz ohne ihn ja doch nicht geht.

Wohnmobil-Kaufberatung: VW T6

Terracamper Tecamp Westfalia Club Joker Schwerin Campmobil
Wolfgang König

Wolfgang König

Fazit

So ein VW California kann vieles, aber eben nicht alles. Für drei oder vier Personen ist er zu eng, zum vollwertigen Reisemobil fehlen ihm die Voraussetzungen, sprich die separate Küche und der Toilettenraum. Und auch seine Eignung als ladefreundlicher Transporter ist eingeschränkt. Da bleibt reichlich Spielraum für alternative Konzepte, wie unsere Auswahl beweist. Jede dieser VW ­T6­-Varianten verfügt über eine eigene Agenda, und jede pflegt gekonnt ihre Nische – vom Vollwert­-Reisemobil Westfalia Joker bis zum abenteuerlustigen Terracamper.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung