VW Werbespot "The Dog Strikes Back"

VW-Werbespot: Star Wars III

— 03.02.2012

Hund schlägt zurück

Der VW-Werbespot mit einem Jungen als Darth Vader ist Kult. Ein kläffender Star Wars-Chor folgte. Mit dem dritten Teil ist Volkswagen jetzt endgültig auf den Hund gekommen.

Zum Super Bowl 2012 legt VW den dritten Star Wars-Werbespot nach. Hauptdarsteller ist der übergewichtige Hund Bolt. Um es dem sportlicheren Design des neuen Beetle gleichzutun, startet Bolt ein spezielles Fitnessprogramm: Bällchen holen und Hundekraulen, begleitet von der markanten Stimme James Browns. In der Abnehmsphase wird natürlich auch auf die Ernährung geachtet. Ob er sein Ziel erreicht, wird hier nicht verraten. Bleibt die Frage, was das mit Star Wars zu tun hat? Die Antwort: gar nichts. Um den Bogen trotzdem zu kriegen, zeigt VW nach 40 Sekunden die Bar der Mos Eisley Kantine, die aus den original Star Wars Filmen bekannt ist. Dort haben Aliens den gleichen Werbespot gesehen und streiten darüber, wer lustiger ist: Bolt oder der Vader-Junge aus dem letzten Jahr. So bekommt Volkswagen doch noch die Kurve zur George Lucas-Saga. Damit dürfte das Thema auch ausgereizt sein.

Sitzprobe im Öko-Beetle: VW E-Bugster

Der VW-Werbespot "The Force" mit dem Vader-Jungen war ein Riesenerfolg: VW schickte zum Super-Bowl 2011 einen kleinen Jungen ins Rennen, der im Darth-Vader-Kostüm (aus dem Film Star Wars) vergeblich versucht, mit seiner "Macht" den Familienhund oder eine Puppe zu bewegen. Der Vater will dem enttäuschten Sohnemann ein kleinen Erfolgserlebnis verpassen und lässt seinen Passat heimlich mit der Fernbedienung an, während sein Sohn mit weit ausholenden Gesten davor herumfuchtelt. Den Zuschauern hat der Spot gefallen, er wurde fast 50 Millionen Mal bei Youtube angeklickt.

Überblick: Alle News und Tests zu VW

Bevor Bolt auf Diät gesetzt wurde, bellte eine Meute von elf Hunden die Titelmelodie von "Star Wars". Dass dabei verschiedene Rassen von Chihuahua über Mops bis Labrador dabei sind, darf als interkulturelle Aussage des Werbefilmchens verstanden werden. Trefflich auch der Titel des Spots: Statt "The dark side" (die dunkle Seite) heißt er "the bark side" (die bellende Seite). Absoluter Höhepunkt der Werbung: Am Ende kommt ein schmaler Windhund in der Verkleidung eines imperialen Kampfläufers aus Star Wars ins Bild.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.