Winterreifen: Rechtzeitig bestellen

— 08.09.2011

Engpässe und Wartezeiten möglich

Wer für den Winter noch keine Winterreifen hat oder einen neuen Satz benötigt, sollte sich rechtzeitig darum kümmern. Sonst drohen Wartezeiten bei Montageterminen und Reifenlieferung.



Der Sommer ist noch nicht vorbei – trotzdem schon an Winterreifen denken? Laut Reifenhersteller Continental sollten Autofahrer jedenfalls keinesfall bis zum ersten Frost oder gar Schneefall damit warten. Zwar beginnt die Saison für Winterreifen erst in einigen Wochen – von Oktober bis Ostern lautet die Empfehlung von Experten. Wer sich jedoch zu spät um einen Montagetermin bemühe, müsse mit längeren Wartezeiten rechnen. Zudem könne es bei einigen Reifengrößen zeitweise zu Engpässen kommen, erklärt Continental in einer Pressemitteilung. Der Konzern produziert bereits seit Frühjahr auf Hochtouren, um alle Bestellungen bedienen zu können. Im letzten Jahr waren in Deutschland rund 27 Millionen Winterreifen an den Handel geliefert worden – Continental rechnet für dieses Jahr mit einer ähnlich hohen Nachfrage.

Winterreifen: Das waren die Testsieger 2010/2011

Im vergangenen Winter war es vielfach zu Lieferengpässen bei Winterreifen gekommen. Der Grund: Ein strenger Winter und die neue Winterreifen-Verordnung hatten zu einer erhöhten Nachfrage geführt. Seit Dezember 2010 besteht auf deutschen Straßen die Pflicht zu wintertauglicher Bereifung, sobald die Wetterlage dies erfordert (Glatteis, Schnee, Reifglätte). Die bestehende Regelung könnte schon bald durch eine neue Verordnung verschärft werden. So wird im Bundesverkehrsministerium unter anderem darüber beraten, die vorgeschriebene Mindestprofiltiefe für Winterreifen ("M+S"-Reifen) von derzeit 1,6 Millimeter auf vier Millimeter zu erhöhen – möglicherweise schon zur Wintersaison 2011/2012.

Reifen-Vergleich: Finden Sie die passenden Modelle für Ihr Auto

Ob diese Verschärfung nun kommt oder nicht: Fakt ist, dass Winterreifen ihre optimale Haftung schon deutlich früher verlieren als bei einem Restrofil von 1,6 Millimetern. Der ADAC empfiehlt, eine Profiltiefe von vier Millimetern nicht zu unterschreiten. Für Autofahrer bedeutet das: den eingelagerten Satz Winterreifen rechtzeitig auf das noch vorhandene Profil kontrollieren und falls nötig einen neuen Satz bestellen – am besten bevor der Herbst da ist.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote