Thierry Sabin verirrte sich 1977 mit seinem Motorrad als Teilnehmer der Rallye Abidjan-Nizza in der libyschen Wüste und blieb zwei Tage verschollen. In dieser Zeit kam ihm die Idee für eine größere und spektakulärere Marathon-Rallye durch die Sandwüsten Nordafrikas. Sabin’s Lebens-Motto "If life gets boring, risk it!" ("Wenn das Leben langweilig wird, riskiere es!") fand in der Streckenführung ihren Niederschlag: Keine Rallye ist gefährlicher. Seit ihrem Bestehen hat "die Dakar" 56 Menschenleben gefordert (Stand: 20. Januar 2007), und keine Rallye ist faszinierender. Bei der Dakar wurden Legenden geboren – und es fielen ihr einige zum Opfer. Der Begründer selbst starb am 14. Januar 1986 bei einem Hubschrauberabsturz im Sandsturm. Er befand sich auf einem Kontrollflug, als sein Hubschrauber auf einer Düne in Mali nahe des Sees Gossi zerschellte.

Stéphane Peterhansel ist der "Wüsten-Schumi" – auf zwei und vier Räderrn

Stéphane Peterhansel
Dieser Mann ist der erfolgreichste Teilnehmer der Dakar: Stéphane Peterhansel gewann die Fahrt durch die Wüste neun Mal – auf zwei und auf vier Rädern.
Der bisherige Rekordsieger der Rallye Dakar ist der Franzose Stéphane Peterhansel. Er gewann die Motorradwertung sechsmal in den Jahren 1991–1993, 1995 und 1997–1998. Die Automobilwertung konnte er bisher dreimal 2004, 2005 und 2007 mit seinem Beifahrer Jean-Paul Cottret gewinnen. Neben Peterhansel ist Hubert Auriol der Einzige, der das Rennen sowohl auf zwei Rädern (in den Jahren 1981 und 1983) als auch auf vier Rädern (im Jahr 1992) gewonnen hat. Der bislang erfolgreichste Autofahrer ist der Finne Ari Vatanen, mit vier Siegen zwischen 1987 und 1991. Im Jahr 2001 triumphierte die Deutsche Jutta Kleinschmidt als erste Frau, die die Autowertung der Dakar gewinnen konnte. Der erfolgreichste Auto-Rennstall ist Mitsubishi Motors mit zwölf Gesamtsiegen. In der Bildergalerie zeigen wir die schönsten Fotos aus 29 Jahren Rallye Dakar. Die Top-Shots der Rallye Dakar 2008 stellen wir Ihnen in Zusammenarbeit mit Mitsubishi Motorsport ab dem 5. Januar 2008 täglich als Download zur Verfügung.

Die Dakar-Sieger 1979 bis 2007

Von

Sven-Jörg Buslau