Heute ist der Audi R8 längst angekommen im Supersportler-Olymp. Die Grundlage dafür legte 2010 der auf 333 Exemplare limitierte R8 GT – mit mehr Leistung, weniger Gewicht, Keramikbremse und einem manuell einstellbaren Gewindefahrwerk in Serie.
Die Grundzutaten sahen nach bekannt schmackhafter Rezeptur aus, doch Redakteur Stefan Helmreich echauffierte sich damals über die Inkonsequenz, mit der Audi an die Sache herangegangen war: "Klimaautomatik und Navigationssystem hätten wir ihm einfach mal als Anfängerfehler durchgehen lassen. Aber Parkpiepser? Serienmäßig? In einem Clubsport-Auto? Falls man in der Startaufstellung mal wieder rangieren muss? Du meine Güte!"
Audi R8 GT
Bis zur finalen Edition R8 LMX waren die 560 PS im GT die leistungsseitige Endstufe der ersten R8-Generation.

Ganz nackig und ultrakonsequent, wie vom GT3 RS gewohnt, mögen es Audi-Kunden eben doch nicht. Dennoch hat der GT rund 100 Kilo abgespeckt – dabei 35 PS auf die bis dato gültigen 525 aufgesattelt. (Ein Audi, zwei Motoren: der MTM Bimoto)

In 3,7 Sekunden auf Tempo 100

Zusammen mit dem Allradantrieb und einem sequenziellen Sechsganggetriebe (wie im R8 LMS) war das Fahrerlebnis dennoch berauschend, auch wenn in letzter Konsequenz wohl mehr gegangen wäre.
Audi R8 GT
Käfig, Schalensitze und Vierpunktgurte gibt es mit dem Race-Paket der leer geräumten Sonderedition.

Was ohne schweren Allrad machbar ist, hat Audi erst in zweiter Konsequenz beim Nachfolger ausprobiert. Unsere gemessenen 3,7 Sekunden auf 100 reichten damals, um den GT3 RS längsdynamisch zu vernaschen. Freilich auch, weil der sämtlichen Komfort der Rundenzeit opfert und nicht von allen vieren gezogen die Flucht nach vorn sucht.
Audi R8 GT
Diffusor und ein auffälliger Flügel am damals mit 193.000 Euro sündhaft teuren R8 GT. Der war Audis erster Versuch in die Clubsport-Richtung.

Technische Daten: Audi R8 GT

Motor: V10, Mitte hinten längs
Hubraum: 5204 ccm
Leistung: 412 kW (560 PS) bei 8000/min 
Max. Drehmoment: 540 Nm bei 6500/min
Antrieb: Allrad/6-Gang sequenziell
L/B/H: 4434/1930/1242 mm
Leergewicht: 1595 kg
0–100 km/h: 3,6 s
Spitze: 320 km/h
Verbrauch: 14,4 l SP
Preis: 193.000 Euro (2010)

Fazit

Der R8 GT war Audis erster ernst zu nehmender Vorstoß in die Trackday-Freak-Ecke und ist heute ein Meilenstein. Viel Kohlefaser trieb den Preis seinerzeit auf knapp 200.000 Euro. Gebraucht geht es inzwischen wieder in die Richtung.