Audi tut es schon wieder: Nach RS 6 Avant und RS 7 Sportback bekommt auch der RS Q3 ein sportliches Topmodell: Als Performance-Version ist er 27 PS stärker als das herkömmliche Modell. Erstmals zu sehen sein wird er auf dem Genfer Autosalon 2016 (3. bis 13. März).
Alle News und Tests zum Audi Q3
367 PS im RS Q3 performance
Der Diffusoreinsatz am Heck ist stark profiliert, Elemente in Titanoptik sind neu beim RS Q3 performance.
Audi setzt mit dem RS Q3 performance die neu eingeführte Nomenklatur fort: Die sportlichen Topmodelle aus der S-Reihe heißen "plus", bei den RS-Modellen hängt ein "performance" dahinter. Um die Leistung des RS Q3 noch zu steigern, wurden die Kühlleistung des Hauptwasserkühlers und die Kraftstoffpumpe optimiert. Somit leistet der 2,5-Liter-TFSI-Motor nun 367 PS (statt 340), das maximale Drehmoment von 465 Nm liegt in einem Bereich von 1625 bis 5550 Umdrehungen an. In 4,4 Sekunden beschleunigt der RS Q3 performance mit seiner seriemäßigen Siebengang-S tronic von 0 auf 100 km/h, der kombinierte Verbrauch liegt bei 8,6 Litern Super auf 100 Kilometer. Dank permanentem Allradantrieb quattro werden die Antriebskräfte je nach Bedarf auf Vorder- und Hinterachse verteilt.

Bildergalerie

Audi RS Q3 Mercedes GLA 45 AMG
Audi RS Q3 Mercedes GLA 45 AMG
Audi RS Q3
Kamera
Zwei Power-SUVs im Vergleich
Der Grundpreis liegt bei 61.000 Euro

367 PS im RS Q3 performance
Schick: Dekoreinlagen in Carbon und Kontrastnähte im Innenraum.
20-Zoll-Räder im Fünf-Doppelspeichenlook und in Titanoptik, ein 20 mm tiefergelegtes Fahrwerk (optional gibt es auch ein RS-Sportfahrwerk mit Dämpferregelung) sowie sportliche Stoßfänger, Wabengitter und Elemente in Titanoptik unterscheiden das performance-Modell vom herkömmlichen SUV. Exklusiv für performance-Modelle gibt es die Lackierung in Ascariblau. Im Innenraum gibt es graue Ziffernblätter, Sportsitze, ein RS-Sportlenkrad und blaue Kontrastnähte. Der Audi RS Q3 ist ab sofort zu einem Grundpreis von 61.000 Euro bestellbar. Die Auslieferung beginnt im zweiten Quartal 2016.

Bildergalerie

Audi Q3
Audi Q3, AUTO BILD-Dauertest
Audi Q3
Kamera
100.000 Kilometer mit dem Audi Q3

Von

Christopher Clausen