Bei Kühlschränken und Waschmaschinen gehört es heute wie selbstverständlich dazu. Sie wissen schon: A-A-A. Gestaffelt nach Effizienzklassen informiert ein Sticker über Verbräuche und Geräuschentwicklung. Ab November 2012 wird dieses Label auch für alle neuen Reifen Pflicht. Mit nach Klassen geordneten Angaben zur Nasshaftung (Nassbremsen), Rollwiderstand und Abrollgeräusch (in Dezibel) gibt es wichtige Informationen auf einen Blick.
Wie beim Haushaltsgerät: Der Effizienz-Sticker liefert wichtige Infos über den Energieverbrauch des Reifens.
Wie beim Haushaltsgerät: Der Effizienz-Sticker liefert wichtige Informationen über den Energieverbrauch des Reifens.
Außer dem Energieverbrauch gibt es beim Reifenkauf aber noch weitere Dinge zu beachten. Internet oder Fachhandel: Vorsicht, nicht jedes vermeintlich günstige Online-Angebot entpuppt sich am Ende als Schnäppchen. Der Fachmann vor Ort kennt hilft bei der Wahl der richtigen Dimension, klärt die Ansprüche zum Einsatz und kennt die Pappenheimer der Branche – also solche, die viel versprechen, aber wenig halten. Reifenalter: Die so genannte DOT-Nummer auf der Seitenflanke des Reifens verrät dessen Alter. Eine vierstellige Zahl zeigt Produktionswoche und -jahr. Bis zu fünf Jahre alte Reifen dürfen noch als Neureifen verkauft werden. Nach zehn Jahren sollten die Reifen entsorgt werden, auch wenn sie noch genug Profil haben.
Symbole M+S und Schneeflocke auf Reifen
Nur das Schneeflockensymbol (rechts) signalisiert echte Schneetauglichkeit.
M+S-Kürzel und Schneeflocke (bei Winterreifen): Nur das Schneeflockensymbol signalisiert Schneetauglichkeit. Die M+S-Kennzeichnung ist rechtlich nicht geschützt und kann beliebig verwendet werden! Lagerung von Sommer- oder Winterreifen: Der Fachhandel lagert gegen eine geringe Gebühr ein. Bei Selbsteinlagerung: Reifen auf Felge liegend oder hängend, ohne Felge stehend einlagern.

Webtipps zum Thema:
Reifenkauf über billiger-autoreifen.de