E-Scooter versprechen mobile Freiheit im Kleinstformat. Seit Mitte Juni 2019 dürfen sie am Straßenverkehr teilnehmen. Erlaubt sind sie auf der Straße und auf Radwegen, jedoch nicht auf Gehwegen und in Fußgängerzonen. Wie bei allen Kraftfahrzeugen geht es auch bei den kleinen Stromern nicht ohne Kfz-Versicherung.
Die Barmenia bietet einen Tarif an, mit dem Elektrokleinstfahrzeuge haftpflichtversichert werden können. Vorausgesetzt wird eine allgemeine Betrieberlaubnis und ein Fabrikschild. Außerdem darf die Höchstgeschwindigkeit des E-Scooters 20 km/h nicht überschreiten. Die bestehende Haftpflichtversicherung weißt der Besitzer dann mit einer aufgeklebten Versicherungsplakette nach. Optisch ähnelt sie einem Mofaschild, ist jedoch deutlich kleiner. Die E-Scooter-Versicherung wird für ein Jahr abgeschlossen. Das Versicherungsjahr endet immer Ende Februar und muss zum 1. März. eines jeden Jahres erneuert werden.