Kaufberatung BMW 1er

BMW 1er: Kaufberatung

Letzter seiner Art

Hinterradantrieb – das Wort allein löst schon Fahrspaßerwartungen aus. Aus Kostengründen stellt BMW jedoch den kommenden 1er auf Vorderradantrieb um. AUTO TEST blickt ein letztes Mal auf den 1er und sagt, was sich beim Kauf lohnt.
Vernachlässigen wir zunächst Äußerlichkeiten und das, was den 1er antreibt. Wir beginnen beim Cockpit, das niemanden vor größere Rätsel stellen dürfte. Obenauf fällt der Blick zuerst auf das Display, das je nach Paket entweder 6,5 oder 8,8 Zoll in der Diagonale aufweist. Etwas tiefer steuern Fahrer und Beifahrer wesentliche Audiofunktionen, darunter sitzt die Klimasteuerung. Optionen eröffnen sich Ihnen hier reichlich. Im Zuge der Ablösung raten wir Ihnen – den Wiederverkauf im Hinterkopf –, hier nicht auf jeden Cent zu achten. Kreuzen Sie ohne Vorbehalt das große Navigationspaket an. Neben der Navigation durch ganz Europa, Spracheingabe, DVD-Laufwerk und USB-Schnittstelle erhalten Sie zusätzlich 20 GB Speicher für Ihre Musiksammlung. Preislich sind dafür rund 2390 Euro fällig, beim M140i oder der Metropolitan Edition sind es 1440 Euro. Alternativ können Sie das Business-Paket mit Connected Drive bestellen. Für 3190 Euro erhalten Sie neben dem Navi einen automatisch abblendenden Innenspiegel, die Lordosenstütze für Fahrer und Beifahrer, die Sitzheizung vorn sowie das Durchladesystem; die Ersparnis liegt hier gegenüber der Einzelbestellung bei rund 180 Euro.

Gebrauchtwagensuche: BMW 1er

Das Deezer- bzw. Napster-Abo läuft nur ein Jahr

Die Sportsitze (490 Euro) bieten mit der elektrischen Einstellung (950 Euro) noch besseren Seitenhalt. Die Polsterung dürfte eine Spur weicher sein.

Darüber hinaus lohnt sich das Entertainment-Paket mit Harman-Kardon-Soundsystem, digitalem Radio, Apple CarPlay (kabellos) und dem Online-Entertainment. Einzeln kosten diese Optionen in Summe 1560 Euro, das Paket steht mit 1250 Euro in der Preisliste. An dieser Stelle gilt es noch zu erwähnen, dass BMW das Online-Entertainment über die Streaming-Dienste Deezer oder Napster zur Verfügung stellt und dieses Abo nur ein Jahr läuft; danach tragen Sie die monatlichen Kosten in Höhe von 9,95 Euro (Napster) beziehungsweise 9,99 Euro (Deezer) selbst. Wägen Sie genau ab, was Sie davon täglich nutzen. Auf jeden Fall mit von der Partie sollte dagegen die Zwei-Zonen-Klimaautomatik für 550 Euro sein. Kommen wir zu den Sitzen. Schon die Normalsitze mit Stoff- oder Lederbezug (Leder kostet 1390 Euro extra) werden Ihrem Kreuz mehr als gerecht. Daneben haben 1er-Käufer noch die Wahl zwischen drei und fünf Türen. Der Aufpreis für den separaten Fondzugang beträgt 750 Euro. In engen Parktaschen sind die kürzen Türen des Fünftürers von Vorteil.
Überblick: Alles zum BMW 1er

Eine sportliche Optik braucht nicht die stärksten Motoren

Serienmäßig rollt der 1er mit Halogenscheinwerfern vom Band. Dennoch raten wir mindestens zu den LED-Scheinwerfern.

Widmen wir uns den Äußerlichkeiten des 1ers. Wer einen sportlichen Auftritt bevorzugt, hat die Wahl zwischen Sport Line (ab 28.350 Euro) und M Sport Shadow (ab 30.000 Euro). Dabei zwangsverheiratet BMW die sportliche Optik nicht mit den stärksten Motoren; so sind die beiden Sport-Linien bereits mit dem 116i und 116d kombinierbar. Eine Spur mehr Luxus bringt die Linie Metropolitan (ab 30.050 Euro) ins Auto. Bei den Assistenten empfehlen wir Ihnen die Parkhilfe vorn und hinten (ab 650 Euro), die Rückfahrkamera (400 Euro) sowie den adaptiven Tempomaten (ab 840 Euro) und die Verkehrszeichenerkennung (320 Euro). Wer sich beim Parken gern helfen lässt, der nimmt noch den 150 Euro teuren Parkassistenten in seine Bestellung mit auf. Serienmäßig rollt der 1er mit Halogenscheinwerfern vom Band; die machen ihre Sache nicht schlecht, dennoch raten wir mindestens zu den LED-Scheinwerfern; mit 790 Euro wären Sie dabei. 125i und 125d sowie die Linien Metropolitan und alle, die den "Sport" im Namen tragen, bringen die LED-Leuchten gleich mit. Mehr Funktionen wie beispielsweise Kurvenlicht, Abbiegelicht, Schlechtwetterlicht und Fernlichtassistent bieten dann die adaptiven LED-Scheinwerfer ab 1490 Euro.

Die Triebwerke leisten 109 bis 340 PS

Allradantrieb gibt's für 118d, 120d und M140i, alle anderen setzen auf Hinterradantrieb. Kostenpunkt? Ab 2050 Euro.

Die Motorenpalette des 1ers bietet mit insgesamt neun Triebwerken eine große Auswahl. Sowohl bei den Benzinern als auch den Dieseln eröffnet der 116er den Reigen. Beides Dreizylinder, mobilisiert der Benziner 109 PS, während das Dieseltrio 116 PS stemmt. Grundsätzlich spricht nichts gegen die beiden 1,5-Liter, doch wer seinem 1er auch fahrdynamisch etwas abverlangen will, lässt diese beiden außen vor. Weniger ambitionierten Fahrern können wir die beiden 116er aber durchaus empfehlen. Sparsamer Umgang mit dem Kraftstoff zeichnet vor allem den Diesel aus, aber auch der Benziner weiß mit dem Spritvorrat zu haushalten. Eine Stufe höher, und wir landen bei 118i und 118d. Preislich bleibt der Benziner knapp unter 30.000 Euro, während der Diesel diese Marke um 500 Euro überschreitet. 136 respektive 150 PS sind bei genauer Betrachtung die vernünftigste Wahl, gern auch in Verbindung mit der sehr empfehlenswerten Achtstufen-Wandlerautomatik (2100 Euro). Für eine sportlichere Abstimmung des Schaltautomaten berechnet BMW zusätzlich 150 Euro. Zudem lässt sich der 118d mit dem Allradantrieb xDrive (2050 Euro) ausstatten. Wir nehmen die nächste Stufe; mit 120i und 120d nähern wir uns bereits der Marke von 200 PS. Die beiden Zweiliter bilden die goldene Mitte im Angebot, fallen als Tipp aber hintenüber, denn preislich rechnet sich keiner von beiden. Während Sie beim Diesel für 3200 Euro Aufschlag 40 PS mehr erhalten, sind es beim Benziner – plus 48 PS – fast 7000 Euro.

Ein Artikel aus AUTO TEST

Top-Fahrspaßempfehlung ist der M140i

Wer seinen Fokus ganz aufs sportliche Fahren legt, für den kommen benzinerseitig entweder 125i oder M140i in die engere Auswahl. Der Diesel 125d ist mit über 41.000 Euro ausufernd teuer: 38.300 Euro sichern Ihnen 224 PS, die Achtstufen-Automatik und je nach Linie das ein oder andere Extra. Für eine weitere Steigerung der Fahrdynamik bittet BMW erneut zur Kasse. Die Sportbremse im 17-Zoll-Format kostet 600 Euro. Das Sportfahrwerk mit einer Tieferlegung um 10 Millimeter steht mit 340 Euro in der Liste. Unser Tipp: das adaptive Fahrwerk (ab 1100 Euro); es legt den 1er ebenfalls 10 mm tiefer und lässt dem Fahrer die Wahl, ob er engagiert-sportlich und gelassen-komfortabel unterwegs sein will. Weitere 250 Euro können Sie in die variable Sportlenkung stecken für eine weitere Steigerung der Agilität. Die Speerspitze des Motorenprogramms und unsere Top-Fahrspaßempfehlung ist der M140i. Drei Liter Hubraum, verteilt auf sechs Zylinder, setzen per Turboaufladung 340 PS frei. Für Könner rein hinterradgetrieben, wer auf Nummer sicher gehen will, ordert den Allradantrieb für 2050 Euro. Das Reihensechszylinder-Kunstwerk lässt sich BMW aber fürstlich honorieren. Um mindestens 47.650 Euro erleichtert der M-Performance-Bayer Ihr Konto.
Weitere Infos zum BMW 1er sowie unsere konkreten Kaufempfehlungen finden Sie in der Bildergalerie.

Kaufberatung BMW 1er

BMW 1erBMW 1erBMW 1er

Modellpalette*
Modell 116i 118i 120i
Motor / Hubraum R3-Turbo / 1499 cm3 R3-Turbo / 1499 cm3 R4-Turbo / 1998 cm3
Getriebe (man. | automatisch) 6-Gang | – 6-Gang | 8-Stufen-Wandler – | 8-Stufen-Wandler
kW (PS) bei 1/min 80 (109) / 4250 100 (136) / 4400 135 (184) / 5000
Nm bei 1/min 180 / 1250-4250 220 / 1250-4300 270 / 1350-4600
Höchstgeschwindigkeit 195 km/h 210 km/h 225 km/h
0–100 km/h 10,9 s 8,5 | 8,7 s 7,1 s
Normverbrauch 5,9 l S/100 km 5,6 | 5,9 l S/100 km 5,9 l S/100 km
Abgas CO2 • Norm 134 g/km • Euro 6d-Temp 128 | 134 g/km • Euro 6d-Temp 134 g/km • Euro 6d-Temp
OPF • SCR-Kat. 1) /AdBlue-Tankgröße ja • – ja • – ja • –
Grundpreis 2) 25.150 / 25.900 Euro 26.300 / 27.050 Euro 33.150 / 33.900 Euro
Fazit Sparsamer Dreizylinder, der für die Stadt vollkommen in Ordnung ist. Unter BMW-Maßstäben tut er sich auf der Autobahn schon mal schwer. Entdrosselte Version des 116i, bietet für alltägliche Aufgaben ausreichend Drehmoment und unterstützt, speziell mit der Automatik, beim Spritsparen. Kräftiges Aggregat, dem es auf der Autobahn in keiner Lage an Leistung fehlt bei angenehmer Geräuschkulisse. Nur mit Automatikgetriebe erhältlich.
Ökotrend-Wertung 2 2 2-
Modell 125i M140i 116d
Motor / Hubraum R4-Turbo / 1998 cm3 R6-Turbo / 2998 cm3 R3-Turbo / 1496 cm3
Getriebe (man. | automatisch) – | 8-Stufen-Wandler – | 8-Stufen-Wandler 6-Gang | 8-Stufen-Wandler
kW (PS) bei 1/min 165 (224) / 5200-6500 250 (340) / 5500 85 (116) / 4000
Nm bei 1/min 310 / 1400-5000 500 / 1520-4500 270 / 1750-2250
Höchstgeschwindigkeit 243 km/h 250 km/h 200 km/h
0–100 km/h 6,1 s 4,6 s 10,5 s
Normverbrauch 6,2 l S/100 km 7,4 l S S/100 km 4,2 | 4,4 l D/100 km
Abgas CO2 • Norm 140 g/km • Euro 6d-Temp 168 g/km • Euro 6d-Temp 111| 114g/km • Euro 6c
OPF • SCR-Kat. 1) /AdBlue-Tankgröße ja • – ja • – – • ja / 19,5 Liter
Grundpreis 2) 38.300 / 39.050 Euro 47.650 / 48.400 Euro 28.500 / 29.250 Euro
Fazit Gleicher Motor wie 120i, aber eine Nummer potenter und Startschuss für sportliche Fahrer. Feiner Vierzylinder, aber auch hier kein Handschalter mehr. Die Speerspitze im 1er-Programm. Kultiger Reihensechszylinder mit mächtigem Schub und herrlicher Klangkulisse. Kehrseite: durstig und preisintensiv. Dreizylinder mit geringem Verbrauch, aber nicht ganz leiser Klangkulisse. Für Autobahn-Vielfahrer nicht unsere Empfehlung, zudem nur mit Abgasnorm Euro 6c.
Ökotrend-Wertung 3+ 3 3
Modell 118d 120d 125d
Motor / Hubraum R4-Turbo / 1995 cm3 R4-Turbo / 1995 cm3 R4-Turbo / 1995 cm3
Getriebe (man. | automatisch) 6-Gang | 8-Stufen-Wandler 6-Gang | 8-Stufen-Wandler – | 8-Stufen-Wandler
kW (PS) bei 1/min 110 (150) / 4000 140 (190) / 4000 165 (224) / 4400
Nm bei 1/min 320 / 1500-3000 400 / 1750-2500 450 / 1500-3000
Höchstgeschwindigkeit 212 km/h 228 km/h 240 km/h
0–100 km/h 8,4 l 8,2 s 7,2 | 7,1 s 6,4 s
Normverbrauch 4,4 | 4,4 l D/100 km 4,6 | 4,5 l D/100 km 4,8 l D
Abgas CO2 • Norm 115 g/km • Euro 6c| 6d-Temp 121 | 120 g/km • Euro 6c| 6d-Temp 126 g/km • Euro 6c
OPF • SCR-Kat. 1) /AdBlue-Tankgröße – • ja / 19,5 Liter – • ja / 19,5 Liter – • ja / 19,5 Liter
Grundpreis 2) 30.500 / 31.250 Euro 33.700 / 34.450 Euro 41.450 / 42.200 Euro
Fazit Drosselversion des Zweiliter-Vierzylinders, die beim Ausdrehen etwas bemüht wirkt. Deutlich souveräner als der Dreizylinder, trotzdem noch sehr sparsam. Vorzugsweise mit Automatik. Kräftiger Vierzylinder, der sich in puncto Verbrauch angenehm zurückhält. Mit diesem Motor machen Sie – speziell mit der Automatik – nichts falsch. Kein billiges Vergnügen. Endstufe des Zweiliters. Immer an die Automatik gebunden, ist er die Wahl für sportlich ambitionierte Fahrer mit hohem Langstreckenpotenzial. Bislang leider nur Euro 6c.
Ökotrend-Wertung 3 3+ 3-
*alle technischen Daten und Preise für den 3-Türer mit Hinterradantrieb; 1) SCR = Selective Catalytic Reduction: Stickoxide (NOX) werden in Stickstoff (N2) und Wasser (H2O) umgewandelt; 2) 3-/5-Türer

Autor: Christoph Richter

Stichworte:

Kompaktklasse

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.