An diesem Auto ist nicht nur die Dopppel-Niere riesig, sondern irgendwie alles gewaltig: 619 PS, 1100 Nm, 2,5 Tonnen, 3,6 Sekunden auf 100 km/h, 105,2 kWh Akkukapazität. Und zu diesem Thema passt das Design: massig, wuchtig, mit vielen glatten Flächen und Scheinwerfer nur noch als Schlitze. Insgesamt, sagen wir mal, gewöhnungsbedürftig.
Neuwagen online kaufen
BMW iX M60

BMW iX M60 bei carwow.de

Sichern Sie sich die besten Angebote für den BMW iX M60, und sparen Sie bei carwow.de bis zu 8130 Euro. (Stand: 17.10.2022)

Eingerichtet ist der BMW edel, modern, sehr klar, das Raumgefühl großzügig. Mit einem flachen Cockpit – nur das Curved Display steht im Raum – und freiem Durchstieg ohne Mitteltunnel. Die Sitze sind witzigerweise jetzt mit Tasten an der Tür verstellbar – also genau wie bei Mercedes. Sie könnten gern etwas größer sein und mehr Kontur bieten, sind aber angenehm gepolstert und empfehlen sich mit ihrer lässig-bequemen Position für die Langstrecke. Im luftigen Fond sitzt man BMW-typisch flach über dem Boden, insgesamt aber durchaus gemütlich.
BMW iX M60
Blickfang: Im Innenraum dominiert das Curved Display. Leider ist es grafisch überfrachtet, es gibt zudem unzählige Menüs.
Bild: Christoph Boerries / AUTO BILD

Das Curved Display des iX ist grafisch überfrachtet

Hingucker ist natürlich das große Curved Display mit einem 12,3-Zoll-Schirm für die Instrumente – grafisch überfrachtet und schlecht ablesbar – und dem 14,9 Zoll großen Touchscreen. Bedient wird das Ganze mit der neuesten iDrive-Generation Nummer acht, zum Glück gibt es noch den Controller auf der Mittelkonsole und eine gut funktionierende, wenn auch nicht perfekte Sprachbedienung.

Fahrzeugdaten

Fahrzeugdaten
Motor Bauart vorn
Synchronelektromotor
Motor Bauart hinten
Synchronelektromotor
Systemleistung
455 kW (619 PS)
Dauerleistung
140 kW
maximales Systemdrehmoment
1015 Nm
Batterieart
Lithium-Ionen
Batteriekapazität (netto)
105,2 kWh
Ladeleistung (AC/DC)
11/195 kW
Ladezeit (10-80 %, DC-Laden)
35 Minuten
Ladeanschluss
CCS, hinten rechts
Reichweite*
561 km
Verbrauch*
21,9 kWh
Vmax
250 km/h (abgeregelt)
Getriebe
Einganggetriebe
Antrieb
Allradantrieb
Bremsscheiben vorn/hinten
348 mm/345 mm
Testwagenbereifung
275/40 R 22 Y
Reifentyp
Pirelli P Zero Elect
Radgröße
9,5 x 22"
Vorbeifahrgeräusch
69 dB(A)
Anhängelast gebr./ungebr.
2500/750 kg
Stützlast
100 kg
Kofferraumvolumen
500–1750 l
Länge/Breite/Höhe
4953/1967–2203**/1695 mm
Radstand
3000 mm
Grundpreis
136.100 Euro
Testwagenpreis (wird gewertet)
137.250 Euro

Die Technik ist vom Feinsten, mit cloudbasiertem Navi, optisch wunderbarer Augmented Reality, gestochen scharfem Head-up-Display, Datenübertragung mit 5G, Over-the-air-Updates und sagenhaft vielen Funktionen. Aber, keine Illusionen, die Bedienung ist nicht so ganz einfach: Es gibt eben unzählbare Menüs in verschiedenen Ansichten und unfassbar viele Einstellungsmöglichkeiten..

Zwei E-Motoren leifern zusammen 619 PS

Ein E-Motor an der Vorderachse liefert 258 PS, einer an der Hinterachse 489 PS, die Systemleistung liegt bei 619 PS, das Drehmoment beträgt 1015 Nm und sogar 1100 Nm bei aktivierter Launch Control. Monster-Werte. Der aufmerksame, elektronisch gesteuerte Allradantrieb, eine ausgeklügelte Radschlupfbegrenzung und dazu die Pirelli P Zero Elect sorgen für erstklassige Traktion – und ab geht die wilde Fuhre.
BMW iX M60
Sportwagen: Nach 3,6 Sekunden stehen im iX 100 km/h auf dem Tacho, Tempo 200 erreicht er in schlanken 12,8 Sekunden.
Bild: Christoph Boerries / AUTO BILD

Der 2,5 Tonnen schwere M60 beschleunigt, auf Wunsch natürlich, ansatzlos und brachial, vehement und einfach nur irre schnell. Er stürmt in 3,6 Sekunden auf 100 und nimmt die 200er-Marke in schlanken 12,8 Sekunden, bevor er bei Tempo 250 in den Begrenzer läuft.

Messwerte

Messwerte
Beschleunigung
0–50 km/h
1,6 s
0–100 km/h
3,6 s
0–130 km/h
5,4 s
0–160 km/h
7,7 s
0–200 km/h
12,8 s
Zwischenspurt
60–100 km/h
1,6 s
80–120 km/h
2,0 s
Leergewicht/Zuladung
2488/672 kg
Gewichtsverteilung v./h.
49/51 %
Wendekreis links/rechts
12,2/12,4 m
Sitzhöhe
725 mm
Bremsweg
aus 100 km/h kalt/warm
32,0 m
aus 100 km/h warm
32,5 m
aus 200 km/h warm
132,6 m
Innengeräusch
bei 50 km/h
52 dB(A)
bei 100 km/h
60 dB(A)
bei 130 km/h
64 dB(A)
Verbrauch
Sparverbrauch
21,4 kWh/100 km
Testverbrauch
Durchschnitt der 155-km-Testrunde (Abweichung zur WLTP-Angabe)
28,3 kWh/100 km
(+36 %)
Sportverbrauch
29,1 kWh/100 km
CO2 (Testverbrauch)
0 g/km (lokal)
Reichweite (Testverbrauch)
410 km

Die gute Nachricht: Das alles lässt sich feinfühlig dosieren. Das Fahrpedal reagiert sensibel auf Befehle, die Rekuperation lässt sich mehrfach verstellen, es gibt auch einen schlauen adaptiven Modus. E-Auto-typisch bleibt es sehr leise an Bord, bei höherem Tempo rauscht dann eben nur der Fahrtwind etwas lauter.
BMW iX M60
Hollywood fürs Auto: Wem die flüsterleise Gangart des iX zu ruhig ist, kann "Iconic Sounds" von Filmkomponist Hans Zimmer einschalten.
Bild: Christoph Boerries / AUTO BILD

Damit das nicht zu langweilig wird, hat BMW den großen Filmkomponisten Hans Zimmer engagiert, der bei der Entwicklung des Iconic Sounds seine Hand im Spiel hatte. Hollywoodreif? Na ja, der künstliche Elektrosound klingt ganz interessant – schlürfend bis metallisch. Lässt sich aber auch ausschalten.

Wertung

Wertung
Karosserie
Geräumig, Raumgefühl luftig. Hochwertige Verarbeitung. Ordentlicher Kofferraum, hohe Zuladung.
4/5 Punkten
Antrieb
Enorm starker, gut dosierbarer E-Antrieb, herausragende Fahrleistungen. Gute Reichweite.
4,5/5 Punkten
Fahrdynamik
Fährt sehr geschliffen, sehr gute Traktion, Lenkung etwas leichtgängig. Herausragende Bremsen.
4,5/5 Punkten
Connected Car
Alles, was derzeit wohl geht. Navi, Audio (Bowers & Wilkins), Apps, Sprachsteuerung – alles top.
5/5 Punkten
Umwelt
4,95 Meter lang, 2,5 Tonnen schwer. Rekuperation fein justierbar. Keine CO2-Klimaanlage.
4/5 Punkten
Komfort
Bequeme Sitze, bemerkenswert sanfte Federung, außergewöhnlich leise. Luxus-Ausstattung.
4/5 Punkten
Kosten
Hoher Preis, teure Versicherungen (VK 31), Werkstattintervall zwei Jahre. Drei Jahre Gewährleistung.
2,5/5 Punkten
AUTO BILD-Testnote
2+

Serienmäßig kommt der M60 mit Luftfederung, adaptiven Dämpfern und Hinterachslenkung. So fährt er sich ungeahnt leicht und mühelos, sehr geschliffen, federt sanft. Und er verfügt über erstklassige Bremsen, stand warm schon nach 32,5 Metern, herausragend. Nicht so toll hat uns die Lenkung gefallen, die für BMW-Verhältnisse und für diese Gewichtsklasse einfach zu leichtgängig und mit zu niedrigen Rückstellkräften arbeitet.
BMW iX M60
Reicht fürs Reisen: Mit seinem 105,2 kWh großen Akku kommt der iX in unserem Test 410 Kilometer weit.
Bild: Christoph Boerries / AUTO BILD

Im Test schafft der iX 410 Kilometer

Die Batterie ist mit 105,2 kWh (netto) eine der aktuell größten, geladen werden kann mit Wechselstrom bis zu 11 kW und Gleichstrom bis zu 195 kW. Soll laut WLTP für 561 Kilometer reichen, im Test sind 410 Kilometer drin. Und die 137.250 Euro für den Testwagen sind dann wie so vieles andere an diesem Auto: gewaltig.

Bildergalerie

BMW iX M60
BMW iX M60
BMW iX M60
Kamera
BMW iX M60 im Test

Fazit

von

AUTO BILD
Ein Trumm, stark, schnell, komfortabel, geräumig und komplett vernetzt. Sehr modern und ohne Zweifel eines der aktuell besten E-Autos. Aber keine Illusionen: Dieser Luxus wiegt schwer. Und kostet. AUTO BILD-Testnote: 2+