Auch in der bunten Welt der Wohnmobile kommt es relativ selten vor, dass einem etwas völlig Neues begegnet. Zu bewährt sind dafür die Lösungen, die über Jahrzehnte immer weiterentwickelt und optimiert wurden, als dass sie jedes Jahr komplett umgekrempelt werden müssten. Doch es gibt eben auch Bereiche, in denen die optimale Lösung noch nicht gefunden wurde.
Auto-ABO
AUTO ABO

Jetzt den Tesla Model Y und weitere E-Autos flexibel im Abo

Profitieren Sie von kurzen Lieferzeiten, der Möglichkeit zu pausieren und zahlreichen Modellen im Sixt+ Auto-Abo.


Einer davon ist der Umstand, dass es die meisten Reisemobilisten beim Fahren gern kompakt haben, beim Wohnen aber am liebsten groß und komfortabel. Bei Bürstner geht jetzt ein Vorschlag zur Lösung dieses Zielkonflikts in Serie: der Lyseo Gallery TD mit aufblasbarem Alkoven!
Der Gallery TD ist unterwegs flach und windschnittig fast wie ein Teilintegrierter, macht aber am Zielort ein zusätzliches, satte 1,10 Meter hohes Zimmer mit Doppelbett überm Fahrerhaus frei. Dazu muss nur ein Knopf gedrückt werden – schon lösen sich elektrisch die Verriegelungen, ein kleiner Kompressor startet, und nach knapp 90 Sekunden steht der Alkoven.
Bürstner Lyseo Gallery TD 649 G
Der Aufblas-Alkoven: Auf Knopfdruck wird der Luftbalg in 90 Sekunden von einem Kompressor aufgepumpt, das GFK-Dachteil fährt hoch.

Mit seinem festen GFK-Dach und dem bis zu sieben Zentimeter dicken Luftbalg aus Spezialgewebe ist der Alkoven auch noch gut isoliert. Tim Niedick, Entwicklungsleiter bei Bürstner, berichtet von den Tests in einer Klimakammer: "Der Alkoven hielt allen Wetterbedingungen stand. Wir testeten von -30 °C bis +80 °C, mit Sprühnebel, mit 1,5 Meter Schneelast, im Windkanal bis zu 120 km/h, gerade und schräg gestellt. Das Auf- und Zufahren sowie die Verriegelungen funktionierten bei allen Bedingungen einwandfrei. Luftbalg und Klappmechanismus blieben intakt. Alle Kriterien wurden erfüllt und unsere Ziele erreicht."
Schlussfolgerung: Mit dem Bürstner Lyseo Gallery TD kann man in jeder Jahreszeit komfortabel reisen. Rund 25 Kilogramm wiegt die Konstruktion und ist damit leichter als Aufstelldächer von Campingbussen. Zum Schließen wird wieder nur ein Knopf gedrückt. Ein Ventil öffnet sich dann, die Luft strömt aus den Kammern, das Dach sinkt von alleine zurück in Fahrposition und verriegelt sich elektrisch. Darunter bleibt sogar noch Platz fürs Bettzeug.

Daten und Fakten: der Bürstner Lyseo Gallery TD 649 G im Detail

Das ist er: Die Weiterentwicklung der schicken Konzeptstudie Bürstner Gallery. Und vielleicht steckt auch ein bisschen was vom Hymer VisionVenture in ihm. Das Showcar stand 2019 auf dem Caravan Salon und hatte ein über feste Treppenstufen erschlossenes aufblasbares Aufstelldach, dessen Luftbalg aus thermoplastischen Polyurethan-Hohlfasern (Elastollan) bestand. Ziemlich viel Zukunft also. Der Grundriss ähnelt dem des Lyseo TD 644 G, bietet aber statt der separaten Dusche die Treppe.
Bürstner Lyseo Gallery TD 649 G
Auf knapp sieben Meter Länge bietet das Bürstner-Wohnmobil ein enormes Raumgefühl.

 
Das hat er: Noch einen Bruder namens 689 G, dessen Grundriss dem Lyseo TD 680 G mit großem Heckbad ähnelt, aber eine L-Sitzgruppe hat. Die Serienausstattung ist klassenüblich, interessant eher das Harmony-Line-Paket, unrer anderem  mit besonderem Innendekor, Fahrerhausverdunkelung, Pilotensitzen in Wohnraumpolster, Rahmenfenstern oder Aufbautür Premium XL mit Zentralverriegelung.
 
So fährt er: Ducatotypisch unkompliziert – seine maximale Höhe von 3,60 Metern erreicht der Gallery ja nur im Stand. Daher haben wir auch keine erhöhte Wankneigung festgestellt. Die Geräuschdämmung ist deutlich besser geworden, eine ganze Reihe von Assistenten gibt's nun optional.

Technische Daten: Bürstner Lyseo Gallery TD 649 G

Abzweigung
Motorisierung
Abzweigung
Abzweigung
Leistung
Abzweigung
Abzweigung
Hubraum
Abzweigung
Abzweigung
Drehmoment
Abzweigung
Abzweigung
Höchstgeschwindigkeit
Abzweigung
Abzweigung
Getriebe/Antrieb
Abzweigung
Abzweigung
Tankinhalt/Kraftstoffsorte
Abzweigung
Abzweigung
Länge/Breite/Höhe
Abzweigung
Abzweigung
Radstand/Bereifung
Abzweigung
Abzweigung
Leergew. fahrbereit/Zuladung
Abzweigung
Abzweigung
Anhängelast (gebremst/ungebremst)
Abzweigung
Abzweigung
Material Wand/Dach/Boden
Abzweigung
Abzweigung
Stärke Wand/Dach/Boden
Abzweigung
Abzweigung
Isolierung Wand/Dach/Boden
Abzweigung
Abzweigung
Liegefläche Alkoven L x B
Abzweigung
Abzweigung
Liegefläche Hubbett L x B
Abzweigung
Abzweigung
Innenhöhe/-breite max.
Abzweigung
Abzweigung
Kühlschrank/Eisfach
Abzweigung
Abzweigung
Herd
Abzweigung
Abzweigung
Bordbatterie
Abzweigung
Abzweigung
Frisch-/Abwassertank
Abzweigung
Abzweigung
Gasvorrat/Heizung
Abzweigung
Abzweigung
Preis
Abzweigung
MultiJet 3 140
103 kW (140 PS) bei 3600 U/min
2287 ccm
350 Nm bei 1400 U/min
noch k. A.
Sechsgang manuell/Vorderrad
75 l/Diesel + 19 l AdBlue
6990/2300/2990 mm
3800 mm/225/75 R 15 CP
k. A.
2000/750 kg
Alu/GFK/GFK
30/30/41 mm
XPS/XPS/XPS
2000 x 1500 mm
1950 x 1360 mm
2050/k. A. mm
Kompressor, 175/34 l
Gas, 3 Flammen
AGM, 12 V/95 Ah
120/90 l
2 x 11 kg/Truma Combi 6
ab 87.380 Euro

Fazit

von

AUTO BILD
Der Aufblas-Alkoven könnte wirklich zur Standardlösung werden. Nicht nur weiter steigende Spritpreise machen sein Effizienz-Potenzial interessant, sondern auch der gebotene Komfort. Im Frühjahr 2023 geht der Gallery in Serie – wir freuen uns drauf!