Von der Bürstner-Zentrale im Baden-Württembergischen Kehl ist es nur ein Katzensprung bis ins benachbarte Frankreich – die Europastadt Straßburg wartet direkt gegenüber auf der anderen Seite des Rheins.
Vielleicht liegt es daran, dass die zur Erwin Hymer Group gehörende Traditionsmarke besonders viel Wert aufs "savoir-vivre" legt. (Bürstner Campeo C 540 4x4: Camping auf allen Wegen)
Hierzulande steht dieser französische Begriff für eine besondere Lebensart: genussorientiert und unbeschwert, geprägt von Wohlgefühl. Seit über 60 Jahren schon rollen bei Bürstner Caravans vom Band, und seit einiger Zeit wird die spezielle Gestaltungsphilosophie des Hauses vom Marketing unter dem Kunstwort "Wohnfühlen" zusammengefasst.
Bürstner Premio 455 TS
Außen bleibt der Premio unverändert, im Interieur aber tut sich einiges.

Angenehme Formen und Farben, schmeichelnde Materialien, leichte Bedienbarkeit und praxisgerechte Ergonomie sollen dafür sorgen, dass sich die werte Kundschaft in den Produkten sofort zu Hause fühlt. Ob das wirklich klappt? Schauen wir mal.
Der Einstieg in die Bürstner-Welt könnte jedenfalls schon mal gelingen. Bei 15650 Euro geht’s aktuell los – das ist zwar nicht gerade ein Sonderangebot, aber auch kein Mondpreis. Dafür gibt es das kleinste Modell aus der Caravan-baureihe Premio Life, den 430 TS.
Es ist nahezu baugleich mit dem LMC Sassino und dem Dethleffs c’joy, den anderen Einsteigermodellen der Erwin Hymer Group. Darauf folgt auch gleich der Premio, den es als Premio Plus mit Hubbett gibt. Für diese Baureihen ist es wichtig zu wissen, dass die Zahlenwerte der Modellbezeichnungen nicht unbedingt im Verhältnis zu den Außenlängen stehen.
So ist beispielsweise ein 460 TS 7,26 Meter lang, ein 470 TS misst aber nur 7,10 Meter. Für unseren Test haben wir uns den neuen Premio 455 TS ausgesucht. Er bietet auf nur 6,80 Meter Länge ein deutlich größeres Raumgefühl als erwartet.
Bürstner Premio 455 TS
Helle Polster und Oberflächen tragen zur angenehmen Atmosphäre bei.

Das ist der Premio 455 TS

Ein Bilderbuch-Reisecaravan für zwei. Wie seine Geschwister ist er 2,32 Meter breit, was ihn in Verbindung mit seiner moderaten Länge angenehm handlich macht. Nur mal zum Vergleich: Ein aktueller VW Golf ist mit Außenspiegeln auch schon 2,07 Meter breit. Und mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 1360 Kilo (natürlich nur in Serienausstattung) ist er auch für Zugwagen aus der Kompaktklasse interessant.
Gehen wir doch mal rein. Die Tür befindet sich kurz hinter der Achse und führt in einen einladenden Eingangsbereich mit Kleiderhaken links und Sideboard rechts. Auf diesem lässt sich ein Fernseher abstellen, und kleine Regalfächer darüber freuen sich auf Schlüssel, Taschentücher und Co. Darunter ist die Truma-Warmluftheizung mit 3 kW Maximalleistung eingebaut, was für den gebotenen Raum völlig ausreicht.
Im Heck steht die urgemütliche U-Sitzgruppe. Ihre Auflagen sind dick gepolstert und mit angenehmem, wollartigem Stoff bezogen, den es in vier Farbkombinationen gibt. Drei Fenster lassen hier viel Licht rein, offene Ablagen finden sich unter den Oberschränken und in den Dachecken.
Bürstner Premio 455 TS
Französisches Bett mit bequemer Matratze, sehr angenehmer Polsterstoff der Sitzgruppe.

Schweres Gepäck nehmen hier hinten aber die Banktruhen auf – nur die linke ist vom Wassertank schon halb belegt. Auf deren Seite steht auch die Küche, die mit sehr viel Stauraum, großer Arbeitsfläche und eigenem Fenster gefällt. Warum aber stellt sich ein erhabener Steg zwischen Kocher und Spüle? Ohne den ließe sich die Edelstahlkombination doch viel leichter reinigen! Praktischer ist da der Kühlschrank, der gegenüber auf Griffhöhe montiert ist. 142 Liter fasst das schlanke Absorbergerät mit automatischer Energiequellenwahl.
Direkt neben ihm über dem Fußende des Betts hängt ein kleiner Schrank mit ausziehbarer Kleiderstange. Hier stört er nicht, der Platz ist optimal genutzt. Und gegenüber steht noch ein raumhoher Wäscheschrank. Das französische Bett allerdings ist bauarttypisch am Fußende schmaler als am Kopfteil, um einen ausreichend breiten Durchgang zu gewährleisten.

Bildergalerie

Bürstner Premio 455 TS
Bürstner Premio 455 TS
Bürstner Premio 455 TS
Kamera
Der Bürstner Premio 455 TS im Detail

Dafür bietet die dicke Matratze angenehmen Liegekomfort. Sie ruht auf einem Lattenrost, der gasdruckgestützt aufgestellt werden kann. So lässt sich der Stauraum im Bettkasten komfortabel beladen. Eine serienmäßige Serviceklappe fungiert hier als Durchlade nach draußen.
Links im Bug steht dann noch das Bad. Neu darin ist ein über der Toilette ausziehbares Waschbecken mit integrierter Handtuchstange, das in dem schmalen Räumchen etwas mehr Bewegungsfreiheit schafft. Offene Ablagen gibt es hier reichlich, dazu einen kleinen Schrank und pflegeleichten Kunststoffboden.
Bürstner Premio 455 TS
Im Gaskasten befindet sich eine Ersatzradhalterung, optional auch eine am Unterboden.

Das hat der Premio 455 TS

Ein angenehm helles Interieur. Das gediegen wirkende, unigraue Mobiliar heißt Brava, Holzdekor findet sich etwas weniger, und der Boden imitiert jetzt Sisal statt Holzplanken.
Die Serienausstattung ist nicht überragend, umfasst aber immerhin u.a. Antischlingerkupplung, Softclose in der Küche und Kombirollos. Exklusiv für den 455 TS gibt es das "Komfort-Duschpaket" mit Brausearmatur und Faltwänden (statt Duschvorhang).
Ohne das "Premio Paket 1" ergibt es aber keinen Sinn, weil darin der Boiler enthalten ist – zusammen mit einem großen Dachfenster fürs Heck, Umluftanlage, Fliegentür und indirekter Beleuchtung.

Fazit

Ja, im Premio stellt sich schnell ein gemütliches Zuhause-Gefühl ein! Er ist zudem praxisgerecht konstruiert und wirkt trotz des Designanspruchs ganz unkompliziert. Auf die neuen Preise sind auch wir gespannt, aber deutlich unter 20.000 Euro wird’s wohl nicht losgehen.