Das wird teuer! In Großbritannien wurde ein Bugatti Chiron in einen Auffahrunfall verwickelt. Aktuell gibt es nicht viele Informationen zu dem Crash – aber es macht den Anschein, als sei der silberne Jaguar XE auf den in der Basis 2,86 Millionen Euro teuren und auf 500 Exemplare limitierten Bugatti Chiron aufgefahren. Sollte der Jaguar-Fahrer Schuld haben, muss er seiner Versicherung einiges erklären!
OBD-Adapter
Carly-Adapter und Carly-App

Jetzt den Carly-Adapter bestellen und mit Rabattcode AUTOBILD 15 % sparen!

Fehlerdiagnose, Codierung und Gebrauchtwagen-Check: Mit dem OBD-Adapter für Android und iOS holst du dir die Kontrolle über dein Auto zurück!

In Kooperation mit

Carly-Logo

Die Reparatur des Bugatti Chiron wird nicht günstig

Passiert ist der Unfall augenscheinlich auf einer schmalen britischen Landstraße. In dem kurzen Video ist zu sehen, wie die beiden Autos nur ein paar Meter auseinanderstehen. Die Front des Jaguar ist eingedrückt, doch der Schaden am Chiron ist deutlich größer. Heckschürze, Diffusor und Auspuff des 1500 PS starken Hypersportwagens sind beschädigt. Hinzu kommt, dass auch die Rückleuchte, die beim Chiron aus einem Bauteil besteht, kaputt ist. Ohne zu übertreiben, dürfte die Reparatur im sechsstelligen Bereich liegen, was die Versicherung des Jaguar-Fahrers (sofern schuldig) nicht unbedingt freuen dürfte.

Der schwarze Bugatti Chiron mit dem britischen Kennzeichen "S 41" ist in den sozialen Netzwerken übrigens kein unbekanntes Auto. Es gehört Aleem Iqbal, besser bekannt unter seinem Pseudonym Lord Aleem. Der Brite ist Youtuber und besitzt gemeinsam mit seinem Vater die Luxusautovermietung "Platinum Executive Travel" (PET) in Birmingham, die neben Modellen von Lamborghini, Ferrari und Rolls-Royce auch den Bugatti Chiron vermietet, beispielsweise für Musikvideo-Drehs. Kolportierter Preis: knapp 35.000 Euro (30.000 Pfund) pro Tag! Auf diese Einnahmen muss PET jetzt wohl einige Zeit verzichten, während der Chiron repariert wird. Ob Aleem zum Zeitpunkt des Unfalls selbst am Steuer saß, ist nicht bekannt. Auf Social Media hat der sonst so aufgeschlossene Aleem bisher keine Stellung zum Crash genommen.