Nach 500 Stück ist Schluss! Einen Großteil der geplanten Chiron hat Bugatti inzwischen ausgeliefert und trotz eines ehemaligen Basis-Neupreises von knapp drei Millionen Euro sind die Preise für gebrauchte Exemplare über fünf Jahre nach der Präsentation kaum gefallen. Einen Bugatti Chiron für deutlich unter drei Millionen Euro zu finden, ist nahezu unmöglich. Mit einer Ausnahme: In den USA wird aktuell ein Chiron Sport auf der Auktionsseite Copart versteigert, der deutlich günstiger zu haben ist. Es gibt da nur einen Haken!
OBD-Adapter
Carly-Adapter und Carly-App

Jetzt den Carly-Adapter bestellen und mit Rabattcode AUTOBILD 15 % sparen!

Fehlerdiagnose, Codierung und Gebrauchtwagen-Check: Mit dem OBD-Adapter für Android und iOS holst du dir die Kontrolle über dein Auto zurück!

In Kooperation mit

Carly-Logo

Der rot-schwarze Bugatti Chiron Sport ist Baujahr 2019 und auf dem Tacho stehen gerade mal 3500 Kilometer (2175 Meilen). Das Problem: Der Hypersportwagen mit 1500 PS hat einen nicht reparierten Brandschaden. Doch was ist mit dem Bugatti passiert? Im Juli 2021 wurde der Chiron Sport, der angeblich dem Dominikanischen Rapper "El Alfa" gehörte, durch ein Feuer beschädigt. Mutmaßlich soll es sich damals um Brandstiftung gehandelt haben. Glücklicherweise konnten die Flammen gelöscht werden, bevor der 1500 PS starke Bugatti völlig ausbrannte.
Bugatti Chiron - Copart
Der Innenraum scheint, bis auf einen großen Riss im Leder, in einem guten Zustand zu sein. Die Frage lautet: Wie stark ist der Brandgeruch?

Aktuelles Höchstgebot bei knapp 300.000 Euro

Einige Monate später wird der Chiron auf der US-Auktionsseite Copart versteigert und auf den ersten Blick scheint der Schaden gar nicht so groß. Den vorderen Kotflügel auf der Fahrerseite hat es am schlimmsten erwischt, doch auch die Haube, die A-Säule und die Fahrertür weisen deutliche Brandspuren auf. Ein Scheinwerfer ist aufgrund der großen Hitze teilweise geschmolzen und außerdem sind Reifen und Seitenscheibe beschädigt und der Fahrersitz hat einen tiefen Riss. Da es sich hier um einen Bugatti handelt, dürften die Reparaturkosten heftig ausfallen, zumal womöglich weitere Bauteile beschädigt sind. Doch bei Gebrauchtwagenpreisen von knapp drei Millionen Euro dürfte sich eine Reparatur dennoch lohnen. Das Wichtigste ist, dass der mächtige 8,0-Liter-W16 unbeschädigt ist und laut Auktionsbeschreibung ist der Chiron sogar fahrbereit.
Zum Zeitpunkt des Schreibens liegt das Höchstgebot bei 346.000 US Dollar, was umgerechnet knapp 300.000 Euro entspricht. Dieser Preis wird bis Auktionsende sicherlich noch steigen, doch selbst wenn die Reparatur über 500.000 Euro kostet, gäbe es immer noch eine ordentliche Marge, denn schließlich ist nach 500 Bugatti Chiron Schluss!