Montage  Bugatti Chiron Sport Leasingrate

Bugatti Chiron Sport: Leasing, Preis

Ein gebrauchter Bugatti Chiron kostet 56.000 Euro pro Monat im Leasing

Schon mal drüber nachgedacht, einen Bugatti zu leasen? Dieses Video aus den USA zeigt, wie viel Geld ein 1500 PS starker Chiron Sport im Monat kostet!
Diese Zahlen sind unfassbar! Auf Youtube wurde ein Video gepostet, das offenlegt, wie viel Geld ein gebrauchter Bugatti Chiron pro Monat im Leasing kostet. Kleiner Spoiler: Im günstigsten Fall werden monatlich über 56.000 Euro fällig. Plus: Eine saftige Anzahlung wird auch noch fällig!
Bei AUTO BILD berichten wir normalerweise über besonders günstige und attraktive Leasing-Deals. Doch dieses Leasing-Angebot ist wirklich verrückt. Brooks vom amerikanischen Youtube-Kanal "Dragtimes" hat sich in einem seiner neuen Videos den Bugatti Chiron Pur Sport beim lokalen Händler Bugatti Broward angeschaut, als ihm der Verkäufer einen gebrauchten Chiron Sport schmackhaft macht. Der Youtuber verdient sein Geld unter anderem mit Videos, in denen er verschiedene Sportwagen auf dem Dragstrip gegeneinander antreten lässt. Da wäre ein 1500 PS starker Chiron Sport, der in 2,4 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt auf jeden Fall das richtige Auto für ihn. Doch der Preis ist heftig!

Der Chiron Sport soll 2,8 Millionen Euro kosten

Genauer gesagt geht es um einen 2019er Bugatti Chiron mit dem über 50.000 Euro teuren Glasdach Sky View und nicht mal 2000 Kilometern auf dem Tacho, der aktuell für umgerechnet rund 2,8 Millionen Euro (3,3 Millionen US Dollar) zum Verkauf angeboten wird. Nach ein paar Faxen zu Beginn des Videos geht es an die Zahlen und die haben es in sich. Der Verkäufer bietet zwei verschiedene Leasing-Optionen an: Wahlweise 24 oder 36 Monate. Auf zwei Jahre gerechnet, kostet der Chiron Sport unglaubliche 56.141 Euro pro Monat (65.950 US Dollar), bei drei Jahren werden monatlich 44.433 Euro (52.196 US Dollar) fällig. Somit belaufen sich die Leasingkosten bei 24 Monaten auf 1.347.382 Euro (1.582.800 US Dollar) oder im Fall eines dreijährigen Leasings auf 1.599.575 Euro (1.879.056 US Dollar).

Ein Ferrari F8 Tributo als Anzahlung

Beim Leasingdeal wurde ein solcher Ferrari F8 Tributo als Anzahlung bereits mit eingerechnet.

©Ronald Sassen

Doch das ist noch nicht alles, denn in diesem Deal ist bereits die Inzahlungnahme eines quasi neuen Ferrari F8 Tributo miteinberechnet. Für den 720 PS starken Mittelmotorsportwagen würde der Händler generöse rund 300.000 Euro (350.000 US Dollar) bezahlen. Dadurch summieren sich die Gesamtleasingkosten auf knapp zwei Millionen Euro bei zwei Jahren. Der Hammer ist allerdings, dass die jährliche Laufleistung bei nur 4000 Kilometern (2500 Meilen) liegt, wodurch sich ein Preis von etwa 255 Euro pro gefahrener Meile (1,6 Kilometern) ergibt. Da hilft es auch wenig, dass der Chiron Sport noch zwei Jahre Werksgarantie hat und die Servicekosten für zwei Jahre übernommen werden. Unterm Strich lohnt sich das Leasing in diesem Fall gar nicht, da der Chiron in den kommenden zwei Jahren keinen Wertverlust in Höhe von zwei Millionen Euro erfahren wird. Zu dem Entschluss ist auch Brooks gekommen und hat sich entschieden, den Bugatti nicht zu leasen und stattdessen seinen Ferrari F8 Tributo zu behalten.

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

Autor:

Fotos: AUTO BILD Montage

Screenshots / youtube.com/dragtimes

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.