Cadillac ATS-V: Vorstellung in LA 2014

Cadillac ATS-V: Los Angeles Auto Show 2014

So kommt der Biturbo-Cadillac

Der Cadillac ATS-V nimmt BMW M3/M4 und Mercedes-AMG C 63 ins Visier. Auf der LA Auto Show wurde er erstmals vorgestellt. Erste Bilder!
Der Cadillac ATS bekommt eine neue Top-Variante. Unter dem Namen ATS-V wurde der 461 PS starke Sechszylinder auf der Los Angeles Auto Show 2014 der Öffentlichkeit prĂ€sentiert. Damit wird der ATS das vierte Mitglied der V-Series. Den reichlich Leistung versprechenden Extra-Buchstaben findet der Cadillac-Fan seit 2004 an drei verschiedenen Modellen der Amerikaner: CTS, STS und XLR. Beide derzeit erhĂ€ltlichen Karosserievarianten (Limousine und Coupe) des ATS werden mit dem Sport-Upgrade erhĂ€ltlich sein.

Die Stars der LA Auto Show 2014

Den Cadillac ATS-V wird es als Coupé und als Limousine geben.

Der ATS-V lĂ€sst seinen Motor als erster V-Cadillac von zwei Turboladern beatmen. Das fĂŒhrt nach Herstellerangaben zu einer Leistungssteigerung des 3,6-Liter-V6 auf 461 PS (339 kW) und zu starken 603 Nm Drehmoment. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit "ĂŒber 299 km/h" angegeben, was als Angriff auf die bei 250 km/h abgeregelte Konkurrenz durchaus geeignet ist. In 3,9 Sekunden soll es der ATS-V auf 60 Meilen pro Stunde schaffen, umgerechnet 95,6 km/h. Die adaptiven StoßdĂ€mpfer im "Magnetic Ride"-Fahrwerk sollen eine bessere DĂ€mpfungsanpassung als handelsĂŒbliche hydraulische StoßdĂ€mpfer bieten. SerienmĂ€ĂŸige Hochleistungsbremsen von Brembo (370 Millimeter Scheibendurchmesser vorne, 339 Millimeter hinten) sollen fĂŒr gute Verzögerungswerte sorgen. Acht GĂ€nge können mit Schaltpaddeln am Lenkrad halb- oder ohne Eingriff vollautomatisch geschaltet werden, alternativ soll es eine Sechsgang-Handschaltung geben.

Cadillac ATS-V: Vorstellung in LA 2014

Innen stehen drei Farbkombinationen zur Wahl: Schwarz, mit safrangelben Akzenten (Bild) oder Silbergrau/Schwarz.

Die V-Version des ATS ist aber nicht nur bei Leistung und Fahrwerk aufgebohrt, auch das Chassis bekommt ein Upgrade. VerstĂ€rkte Verstrebungen vom Motorraum bis in den Unterboden sorgen fĂŒr eine 25 Prozent höhere Karosseriesteifigkeit. FĂŒr die Optik werden optional Carbon- und Spoiler-Pakete erhĂ€ltlich sein, im Innenraum sitzt man in der ersten Reihe optional in Recaro-Rennschalen, bezogen mit verschiedenen Leder- und Wildlederarten. Der Preis wurde offiziell noch nicht bekannt gegeben. Zur Orientierung: Das Cadillac ATS Coupe kostet in der aktuellen Top-Ausstattungslinie "Premium" rund 50.000 Euro. Als voraussichtlicher Erscheinungstermin fĂŒr Europa ist das dritte Quartal 2015 anvisiert. Produktionsstart in den USA ist bereits im FrĂŒhjahr 2015.
Baut Cadillac den M4-Killer? Sitzprobe im ATS-V

Autor: Jonathan Blum

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen gĂŒnstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.