Der neue Citroën Berlingo wird auf dem Autosalon in Genf (ab 3. März 2015) offiziell vorgestellt. Als kleinen Appetithäppchen servieren die Franzosen in der Zwischenzeit bereits eine stylische Studie auf der Basis des Familien-Kastenwagens. In der Plastik-Planken-Version XTR macht der Berlingo ja schon seit einigen Jahren auf geländegängig, nun wird das Ganze durch peppige Farben aufgewertet. So will Citroën den Schritt vom langweiligen Familienauto zum Spaßmobil auf Schneeketten mit knallig roten Akzenten machen.

Bildergalerie

Lexus LF-SA Concept
Lexus LF-SA Concept
Carozzeria Touring Superleggera Berlinetta Lusso
Kamera
Genfer Autosalon 2015: Messe-Vorschau
Dachreling, Nebelscheinwerfer-Einfassungen und Verzierungen auf der mountaingrünen Karosserie sind in grellem Pink gehalten. Einen ähnlichen Kontrast setzt der Innenraum, hier treffen liberiagraue Sitzbezüge aus Chiné-Stoff auf pinke Nähte. Alles in allem fühlt man sich an die AMG A-Klasse "Erika" mit knallig violetten Kontrast-Linien erinnert. Hinten können die Passagiere auf drei individuell verstellbaren Einzelsitzen Platz nehmen.
Alle Infos zum Genfer Salon 2015
Weiteres Highlight im Innenraum: Das bereits aus der Serie bekannte "Modutop"-Dach bietet viele Staufächer und zusätzliche Glasflächen für mehr Sonnenlicht im Innenraum. Angaben zur Motorisierung machen die Franzosen nicht.

Bildergalerie

Autos in Pink
Autos in Pink
Autos in Pink
Kamera
Mercedes A 45 AMG "Erika"
Ob und wann diese Berlingo-Variante in den Verkauf geht, wurde ebenfalls nicht bekannt gegeben, sie wirkt aber sehr seriennah. Citroën hat ohnehin recht kurze Reaktionszeiten: Der C4 Cactus wurde nur neun Monate nach der IAA im September 2013 (Vorstellung der Studie) im Mai 2014 zur Serienreife gebracht.

Von

Jonathan Blum