Spektakuläre Motorsport-Unfälle

Comeback von Mark Webber

Webber fährt Superstar-Serie

Mark Webber fährt 2021 in der neuen Superstar-Rennserie, die US-Haudegen Tony Stewart auf Kiel legt. Darum gibt der Australier sein Comeback.
Sebastian Vettels langjähriger Red Bull-Teamkollege Mark Webber gibt sein Renncomeback! Fünf Jahre nach seinem letzten Rennen für Porsche in der Sportwagen-WM, wird der Australier 2021 in der Superstar Racing Experience starten.
Neuer Unterboden soll Vettel helfen: hier klicken

©Stewart/Twitter

Die Rennserie wird 2021 neu auf Kiel gelegt – von US-Rennlegende Tony Stewart und dessen Crewchef Roy Evernham. Das Grundkonzept: Stockcars mit richtig starken Motoren, 90-Minuten-Rennen auf Short-Tracks, ohne Boxenstopps, nur mit absoluten Renngrößen am Steuer. Noch gibt es keine Bilder oder Details zu den Autos, die von Evernham selbst konstruiert werden.
Bisher stehen sieben Fahrer fest. Neben Webber wird auch Stewart selbst an den Start gehen. Dazu kommen Tony Kanaan, Paul Tracy und Hélio Castroneves aus der IndyCar, Bobby Labonte aus der NASCAR sowie der erste afroamerikanische IndyCar-Fahrer Willy T. Ribbs.
„Seit meinem Rücktritt habe ich viele Angebote bekommen“, begründet Webber sein Comeback. „Aber das hier reizt mich wirklich sehr. Ich kann die US-Rennszene etwas näher kennen lernen und gegen alte Freunde Rennen fahren.“

Spektakuläre Motorsport-Unfälle

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.