Nextbase 622 GW

Tag der Verkehrssicherheit: Dashcam-Pflicht

Kommt die Dashcam-Pflicht für alle?

Am 19. Juni ist Tag der Verkehrssicherheit. Zu diesem Anlass wird auch eine mögliche Dashcam-Pflicht im Autp thematisiert, die die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer erhöhen soll. Alle Infos!
Das Filmen mit Dashcams im Auto ist seit dem 15. Mai 2018 in Deutschland erlaubt. Damals hatte der Bundesgerichtshof die Videobeweise erstmals vor Gericht zugelassen (Az.VI ZR 233/17). Seit dem wächst die Beliebtheit der kleinen Autokameras. Kein Wunder - sie filmen das Verkehrsgeschehen und können im Falle eines Unfalls wertvolle Beweise liefern, um die Schuldfrage zu klären.

Dashcams für mehr Sicherheit im Straßenverkehr?

Laut Dashcam-Hersteller Nextbase tragen sie außerdem zur Verkehrssicherheit bei, deswegen nutzt das Unternehmen auch den Anlass des Tags der Verkehrssicherheit am 19. Juni, um auf das Thema Dashcam aufmerksam zu machen: "Je mehr Aufmerksamkeit wir dem Thema Sicherheit im Straßenverkehr widmen, desto eher erreichen wir die nötige Sensibilisierung der Verkehrsteilnehmer. Raser, Drängler oder in anderer Weise rücksichtslose Fahrer, erhöhen das Potential für gefährliche Zwischenfälle. Dashcams zeichnen auch das eigene Fahrverhalten auf und führen so nachweislich zu einer umsichtigeren Fahrweise. Das bestätigen unsere Auswertungen mit Versicherern", erklärt Stefan Zeltner, Head of Sales Deutschland bei Nextbase. Um die Aussage zu belegen hatte Nextbase mit zwei Versicherern in Großbritannien ein Test-Programm gestartet: Das Fahrverhalten von 200 Versicherungsnehmern wurde über einen Zeitraum von einem halben Jahr jeweils mit und ohne Dashcam aufgezeichnet und ausgewertet. Das Ergebnis: Bei über zwei Drittel der Fahrer erhöhte sich die Fahrsicherheit mit dem Einbau einer Dashcam.
Die besten Dashcams 2020

Nextbase 622GW Dashcam

Preis*: 284,95 Euro

Lamax S9 Dual Vollbild-Rückspiegel-Dashcam

Preis*: 199,99 Euro

Garmin DashCam 66W

Preis*: 189,00 Euro

Aukey Dashcam FHD 1080P

Preis*: 42,06 Euro

Garmin DashCam Mini

Preis*: 94,93 Euro

*Preise: Stand 11.12.2020

Wird eine Dashcam-Pflicht beschlossen?

Ob es eine Dashcam-Pflicht geben wird, ist unklar. Der Branchenverbandes Bitkom e.V. hat dazu im März dieses Jahres eine Umfrage gestartet, laut der sich etwa die Hälte der Deutschen für eine Dashcam-Pflicht aussprechen würden. Eine politische Debatte dazu gibt es aktuell jedoch noch nicht. Aber es gibt bereits Sparpotenzial in der Kfz-Versicherung: Die Bayerische bietet ihren Versicherten bis zu 15 Prozent Rabatt auf den Jahresbeitrag bei Nutzung einer Dashcam. Die Voraussetzung ist allerdings eine Dashcam der Marke Nextbase (alles zur Dashcam-Versicherung). Die Bayerische ist aktuell die einzige Kfz-Versicherung, die einen Dashcam-Rabatt anbietet.

Dashcam in Deutschland: Was ist zu beachten?

Damit die Dashcam-Aufnahmen in Deutschland auch tatsächlich legal sind, muss die Dashcam einige Voraussetzungen erfüllen. Sie sollten zum Beispiel in sogenannten Loops filmen – also in Schleifen, die immer wieder überschrieben und nicht dauerhaft gespeichert werden. Erst wenn die Dashcam einen Unfall erkennt, oder der Fahrer das manuelle Kommando gibt, darf die Dashcam eine Aufnahme vor dem Überschreiben schützen. Dazu sollten sie beim Kauf einer Dashcam auch auf die Auflösung (mind. Full-HD) sowie einen weiten Bildwinkel achten (mind. 140 Grad). Welche Dashcams wirklich gut sind, erfahren Sie in der AUTO BILD-Bestenliste

Fotos: AUTO BILD

Stichworte:

Dashcam

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.