DTM: Die besten Bilder aus Assen

DTM: Heißer Titelkampf in Assen

Rast rast zum „Halbzeit-Titel“

Marco Wittmann siegt im neunten DTM-Saisonrennen in Assen. Tabellenführer René Rast wird Dritter und ist Halbzeit-Meister.
Der erste Titel der Saison gehört René Rast! Auch wenn es „nur“ die inoffizielle Halbzeit-Meisterschaft ist. Doch der Audi-Pilot fährt seiner zweiten Meisterschaft nach 2017 weiter mit Vollgas entgegen. Rast wurde beim chaotischen Regenrennen in Assen Dritter. Nach dem neunten von 18 Saisonläufen hat der 32-Jährige 145 Punkte auf dem Konto.
So lief das Qualifying: Hier klicken
„Ich hatte viel Spaß, auch wenn es kein perfektes Rennen war. Aber das sind gute Punkte für die Meisterschaft. Morgen greifen wir wieder an, dann soll es trocken bleiben“, sagte Rast nach seinem sechsten Podiumsplatz.

Tabellenführer René Rast wird Dritter und ist Halbzeit-Meister.

Aber: Sein Verfolger rückt ihm ein bisschen näher auf die Pelle. Denn: Markenkollege Nico Müller wurde bei den widrigen und nassen Bedingungen von Startplatz sechs auf Rang zwei gespült. Der Schweizer wartete am längsten auf seinen Pflicht-Boxenstopp und fuhr in der zweiten Rennhälfte auf abtrocknender Strecke starke Rundenzeiten, schob sich so auf das Podium, schrammte nur um 3,1 Sekunden am Sieg vorbei. Er liegt jetzt bei 121 Punkten.
Der Sieg bei der Premiere in Assen ging an Marco Wittmann (BMW), der inzwischen bei 100 Punkten liegt. Für ihn war es der dritte Saisonsieg, der 14. seiner Karriere. „Nach dem schwierigen Norisring-Wochenende mit voller Punktzahl zurückzukommen, ist großartig. Die Bedingungen waren nicht einfach, es gab viele Fragezeichen. Es hat aber alles funktioniert“, sagte Wittmann, der auch die Pole geholt und dafür drei Punkte kassiert hatte.
Bester BMW-Fahrer in der Gesamtwertung bleibt Philipp Eng, der Vierter wurde und 111 Zähler hat. Fünfter wurde sein Markenkollege Timo Glock, der nach seiner bislang schwierigen Saison mal wieder ein Erfolgserlebnis feiern konnte, obwohl er sogar ins Kiesbett gerutscht war.
Ergebnis Rennen 1
1. Marco Wittmann (BMW)
2. Nico Müller (Audi)
3. René Rast (Audi)
4. Philipp Eng (BMW)
5. Timo Glock (BMW)
6. Joel Aberdein (WRT)
7. Jamie Green (Audi)
8. Loic Duval (Audi)
9. Mike Rockenfeller (Audi)
10. Sheldon van der Linde (BMW)
11. Pietro Fittipaldi (WRT)
12. Jake Dennis (Aston Martin)
13. Ferdinand von Habsburg (Aston Martin)
14. Paul di Resta (Aston Martin)
15. Bruno Spengler (BMW)
16. Joel Eriksson (BMW)
17. Robin Frijns (Audi)
18. Daniel Juncadella (Aston Martin)

DTM: Die besten Bilder aus Assen

Autor: Andreas Reiners

Fotos: Hersteller

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.