DTM: Die besten Bilder aus Assen

DTM: Qualifying in Assen

Audi-Titelspiele: Vorteil Rast

René Rast ist nicht zu stoppen: Der Audi-Star schnappte sich die Pole für das zehnte Saisonrennen am Sonntag
René Rast beherrscht die Audi-Titelspiele in der DTM: Einen Tag nach seiner „Halbzeit-Meisterschaft“ steht der 32-Jährige schon wieder auf der Pole Position für das zehnte Saisonrennen (ab 13 Uhr live in Sat.1).
So lief das Rennen am Samstag: Hier lesen
Die Führung ausbauen konnte er auch. Denn mit der neunten Pole seiner Karriere holte Rast gleichzeitig drei weitere Punkte. Bedeutet: Er hat nun 148 Zähler auf dem Konto. Verfolger Nico Müller liegt bei 121 Punkten, er wurde bei der Zeitenjagd Vierter, hat seinen Titelkonkurrenten also zumindest im Blick.
„Das hätte ich nicht gedacht, denn gestern hat der zweite Satz Reifen nicht funktioniert. Doch ich bin zufrieden. Im Rennen muss es jetzt auch so sein, denn der Rennsieg wäre sehr wichtig“, sagte Rast.

Marco Wittmann startet aufgrund technischer Probleme vom letzten Platz.

Zwischen den beiden Audi-Rivalen: Jonathan Aberdein im WRT-Audi und Markenkollege Mike Rockenfeller. Dahinter: Lokalmatador Robin Frijns (Audi), Sheldon van der Linde im BMW, Loic Duval (Audi) und Timo Glock (BMW).
Rückschläge mussten die BMW-Titelkandidaten hinnehmen: Philipp Eng, mit 111 Punkten Gesamtdritter, fuhr lediglich auf den neunten Platz. Für Samstagssieger Marco Wittmann, mit 100 Punkten Vierter, lief es noch dramatischer: Der Fürther konnte aufgrund von technischen Problemen keine schnelle Runde drehen.
Er wurde 18. und damit Letzter. „Das Jahr geht weiter mit Tops und Flops. Das ist super enttäuschend für mich. Wir hatten keine Motorleistung, sie kam immer schlagartig. Das ist ärgerlich“, sagte Wittmann.
Ergebnis Qualifying Sonntag:
1. René Rast (Audi)
2. Jonathan Aberdein (WRT)
3. Mike Rockenfeller (Audi)
4. Nico Müller (Audi)
5. Robin Frijns (Audi)
6. Sheldon van der Linde (BMW)
7. Loic Duval (Audi)
8. Philipp Eng (BMW)
9. Timo Glock (BMW)
10. Pietro Fittipaldi (WRT)
11. Joel Eriksson (BMW)
12. Bruno Spengler (BMW)
13. Jamie Green (Audi)
14. Daniel Juncadella (Aston Martin)
15. Paul di Resta (Aston Martin)
16. Ferdinand von Habsburg (Aston Martin)
17. Jake Dennis (Aston Martin)
18. Marco Wittmann (BMW)

DTM: Die besten Bilder aus Assen


Autor: Andreas Reiners

Fotos: Hersteller

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.