E-Scooter kaufen: Weihnachtsgeschenk

E-Scooter kaufen: Weihnachtsgeschenk

E-Scooter unterm Weihnachtsbaum

E-Scooter sind in diesem Jahr ein beliebtes Weihnachtsgeschenk. AUTO BILD erklärt, worauf Sie achten müssen, wenn Sie einen E-Scooter kaufen!
Auch wenn der Winter nicht die optimale Zeit zum E-Scooterfahren ist, sind die E-Tretroller 2019 der Renner unter dem Weihnachtsbaum. Klar: Sie sind ein praktisches und zeitsparendes Last-Mile-Gefährt für Pendler. Und auch Gelegenheitsnutzer haben mit E-Scootern ihren Spaß. Preislich ist alles möglich – vom Günstig-Scooter von Aldi für weniger als 300 Euro bis zum Premium-Modell, das fast das Zehnfache kostet. Beim Kauf sollte man allerdings auf ein paar Dinge achten:

Darauf müssen Sie beim E-Scooter achten

Zulassung: Damit der E-Scooter in Deutschland legal fahren darf, benötigt er eine Zulassung (ABE). Deswegen entscheidet man sich am besten für ein Modell, das bereits eine ABE hat. Zugelassene E-Scooter fahren nicht schneller als 20 km/h, sind mit Vorder- und Rückleuchten, Klingel und Kennzeichenhalter ausgestattet. Darüber hinaus erfüllen Materialien und Bauweise bestimmte Anforderungen.
Alltagstauglichkeit: Damit der E-Scooter im Alltag nicht zum Klotz am Bein wird, sollte er nicht zu viel wiegen und klappbar sein. Ein Gewicht um 15 Kilo ist okay – auch wenn das noch immer schwer ist. Weniger ist deswegen wünschenswert. Außerdem sollte man sich den Klappmechanismus des Rollers ansehen: Er sollte selbsterklärend zu betätigen sein. Am besten lässt sich auch der Lenker einklappen, damit man nirgends hängen bleibt. Die Abmessungen des eingeklappten Rollers sollten ebenfalls nicht zu groß sein, sonst wird es unhandlich.
Reichweite und Ladedauer: Je nachdem, wie der E-Scooter genutzt wird, spielen auch Reichweite und Ladezeit eine Rolle. Für den täglichen Einsatz ist auf eine möglichst kurze Ladedauer und hohe Reichweite zu achten, 25 Kilometer sollten es schon sein. Wer den Scooter nur gelegentlich nutzt, kommt auch mit etwas weniger aus.
Reifen: Luftgefüllte Reifen sind die komfortabelste Variante, da sie nicht jede Unebenheit an den Fahrer weitergeben – aber sie sind meist nur auf den hochpreisigen Modellen zu finden. Günstigere Scooter sind mit Vollgummireifen ausgestattet. Hier sollten Käufer auf die sogenannten Honeycomb-Reifen achten. Das ist eine Struktur aus Luftkammern im Reifen, die für eine bessere Federung sorgt. Außerdem sollte man auf die Reifengröße achten: Kleinere Reifen meistern Hindernisse nicht so gut, wie größere.
Beschaffenheit: Die Standfläche sollte einigermaßen breit sein und einen stabilen Eindruck machen. Die Lenker sollten griffig sein, Gas- und Bremshebel gut bedienbar. Die meisten Roller haben zwei Bremsen: Eine elektrische Bremse und eine zusätzliche Scheiben- oder Rücktrittbremse, manchmal auch beides. Insgesamt sollte der E-Scooter einen soliden, stabilen Eindruck machen.
E-Scooter mit Zulassung

Metz Moover

Preis*: 1798,00 Euro

Moovi StVO

Preis*: 599,00 Euro

TREKSTOR e.Gear EG40

Preis': 649,00 Euro

ECD Germany City Explorer

Preis*: 479,99 Euro

Trekstor e.Gear EG31

Preise*: ab 489,00 Euro

*Preise: Stand 19.03.2020
Zum Angebot: E-Scooter mit Straßenzulassung bei Amazon

Und woran muss man noch denken?

Versicherung: Wer das Rundum-sorglos-Paket verschenken möchte, der kümmert sich schon vorab um eine Versicherung für den E-Scooter. Sie kostet bei einigen Versicherern weniger als 20 Euro für ein Jahr, dafür gibt es eine Plakette zum Kleben. Sie lässt sich ganz einfach online beantragen, die Plakette kommt dann per Post. Vorteil: Der Beschenkte kann sofort losfahren und muss sich nicht noch mit dem Papierkram herumschlagen.
Helm: Es ist zwar keine Pflicht, wegen der erhöhten Unfallgefahr ist es aber ratsam, einen Helm zu tragen. Wer gleich einen mit verschenkt, der geht auf Nummer sicher.
AKTION: Perfekt unterm Weihnachtsbaum macht sich der Elektro-Scooter von Walberg Urban Electrics in der AUTO BILD Edition: The-Urban #RVLTN. Er ist klein, zusammenfaltbar, 14 Kilo leicht und kostet nur 799 Euro. Weitere Infos zum The-Urban #RVLTN AUTO BILD Edition
Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.