Was für ein spektakulärer Auftakt der Extreme E. Mit Stephan Sarrazin (Veloce) und Claudia Hürtgen (Abt Cupra) überschlugen sich am Qualifying-Samstag gleich zwei Fahrer mehrfach und spektakulär. Beide Fahrer blieben unversehrt, die Autos waren aber so zerstört, dass eine Teilnahme am zweiten Qualifying nicht mehr möglich war.
Und: Für die Rennleitung war das wohl eine Warnung. Sie hat die Leistung im zweiten Qualifying von 400 auf 225 kW reduziert – also von 544 auf 306 PS! Offiziell wurde für diese Maßnahme zwar kein Grund genannt, aber ein anderer Hintergrund als die schweren Unfälle ist kaum ersichtlich.

Hamilton-Team vorn

Hamilton-Team Schnellster am Crash-Samstag
Claudia Hürtgen überschlug sich am Qualifying-Samstag
Claudia Hürtgen, die deutsche Fahrerin für das Abt-Team, beschreibt ihren Unfall so: „Ich kam den Hügel hinunter und bekam auf der rechten Seite einen Schlag. Ich glaube, ich habe einen Stein getroffen. In diesem Moment bekam ich Übersteuern und habe gegengelenkt. Weil ich mit dem Felsen an der Seite zu schnell war, ist es passiert.“
Am besten jedenfalls kam das X44-Team von Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton durch das Qualifying in der Wüste Saudi-Arabiens. Am Steuer sitzen dort der Rallye-Rekordchampion Sébastien Loeb sowie die Rallye-Dakar-Teilnehmerin Cristina Gutiérrez. Am Ende lagen sie 41 Sekunden vor dem Acconia-Sainz-Team mit Laia Sanz und Carlos Sainz, dem Vater des Ferrari-F1-Piloten Carlos Sainz junior. Der sagt: „Verrückt, was mein Vater so macht.“

Rosberg-Team bestraft

Hamilton-Team Schnellster am Crash-Samstag
Das X44-Team von Lewis Hamilton gewann den Qualifying-Samstag
Das Hamilton-Team profitierte allerdings von einer Strafe gegen das Team Rosberg. Molly Taylor war in der neutralisierten Switch-Zone um 44 km/h zu schnell und bekam daher eine Zeitstrafe aufgebrummt. „Wir sind neu hier und das Team muss noch viel lernen. Da haben wir offenbar was falsch gemacht“, erklärt Teambesitzer Nico Rosberg.
Doch morgen könnte es wieder zum großen Duell Hamilton – Rosberg kommen. Um 12 Uhr beginnt die Übertragung bei Pro 7 Maxx.

Von

Michael Zeitler