X44 / Extreme E

Extreme E: Loeb für X44

Hamilton holt Rallye-Rekordmeister

Die Fahrerpaarung für das Extreme-E-Team von Lewis Hamilton steht. Neben Cristina Gutiérrez wird der neunmalige Rallye-Weltmeister ans Steuer greifen.
Der Formel-1-Rekordweltmeister verpflichtet den Rallye-Rekordweltmeister! Lewis Hamilton (35) und Sébastien Loeb (46) bringen es gemeinsam auf 16 WM-Titel. Jetzt arbeiten die beiden in der Extreme E zusammen. 2021 wird Loeb für das X44-Team von Hamilton an den Start gehen.
Teamchefduell Hamilton versus Rosberg: hier klicken
Die Extreme E ist die neue Serie von Formel-E-Gründer Alejandro Agag. Sie lässt Elektro-SUVs an Orten rasen, die vom Klimawandel bedroht sind – und hilft anschließend bei der ökologischen Rettung der Gegenden. Start: März 2021. Nun also auch mit dem Rallye-Rekordchampion.

Das Auto des X44-Teams

©X44 / Extreme E

„Der Beitritt zum Team X44 ist für mich eine Gelegenheit, weiterhin das zu tun, was ich liebe, nämlich Rennen zu fahren, und ich freue mich darauf, in einem Elektrofahrzeug anzutreten. Ich hatte kürzlich die Gelegenheit, das Auto zu fahren und es ist unglaublich“, so Loeb. „Ich bin wirklich beeindruckt von dem, was Lewis auch in der Formel 1 macht. Es ist also eine Ehre, mit ihm daran arbeiten zu können.“
Seine Teamkollegin wird Cristina Gutiérrez sein, die in den letzten vier Jahren vier Mal bei der Rallye Dakar am Start war – und dabei vier Mal ins Ziel kam. 2017 als fünftbeste in der Rookie-Wertung. In der Extreme E ist eine Frau als eine Pilotin im Team fix vorgeschrieben. Ihre Rundenzeit wird mit der von Loeb addiert. Das schnellste Paar gewinnt.
„Cristina ist ein aufstrebendes Talent mit einer großen Zukunft und Sébastien ist ein Fahrer, den ich seit so vielen Jahren bewundere“, sagt Hamilton. „Ich bin so stolz und aufgeregt, sie an Bord zu haben.“

Rosberg holt Rallycross-Weltmeister

Auch Ex-Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg hat für seinen Extreme-E-Rennstall die Fahrerwahl getroffen. Johan Kristoffersson und Molly Taylor werden den rund 540 PS starken Odyssey 21 für das Rosberg-Team fahren. Kristoffersson hat 2020 zum dritten Mal die Rallycross-WM für sich entschieden. Taylor ist die bisher einzige Frau, die die australische Rallyemeisterschaft gewinnen konnte.
Für das Abt-Cupra-Team startet indes neben Ex-DTM-Star Mattias Ekström die Deutsche Claudia Hürtgen, die in den 90er Jahren als erste deutsche Frau bei den 24 Stunden von Le Mans am Start war.
Ebenfalls am Steuer sind unter anderem Rallye-Legende und Vater des gleichnamigen Formel-1-Fahrers Carlos Sainz für seinen eigenen Rennstall sowie Jamie Chadwick, die erste Titelträgerin der Frauenmeisterschaft W Series für das Veloce-Team.
Der deutsche HWA-Rennstall hat noch keinen Fahrer für die am 20./21. März in der Wüste von Saudi-Arabien beginnende Saison bekanntgegeben.
Extreme-E-Starterfeld 2021
Abt Cupra: Mattias Ekström, Claudia Hürtgen
Acciona Sainz: Carlos Sainz, Laia Sanz 
Andretti United: Timmy Hansen, Catie Munnings 
Ganassi: Kyle LeDuc, Sara Price
HWA: noch offen, noch offen
Rosberg: Johan Kristoffersson, Molly Taylor
Techeetah: noch offen, noch offen
Veloce: noch offen, Jamie Chadwick
X44: Sébastien Loeb, Cristina Gutiérrez

Fotos: X44 / Extreme E

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.