Ken Blocks Escort MK2 RS

Ford Escort MK2 RS Ken Block: Vorstellung

Ken Blocks neue Karre

Drift-Superstar Ken Block setzt im neuen Gymkhana-Video auf einen Escort MK2 RS. Der leistet zwar "nur" 333 PS, geht aber mit Heckantrieb richtig ab!
Nach Fiesta und Mustang bleibt Ken Block Ford treu. Im neuen Gymkhana-Video setzt der Drift-Superstar auf einen 1978er Escort MK2 RS. Dieser Oldtimer liegt Block ganz besonders am Herzen, denn er besitzt den Wagen schon seit 2008. Jetzt hat das Hoonigan-Racing-Team auch diesen Ford in eine Reifenvernichtungsmaschine verwandelt.

Ken Blocks Escort MK2 RS

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

Der Escort dreht bis 9000 Touren

Im Vergleich zum 650 PS starken Fiesta oder dem monstr├Âsen Mustang Hoonigan RTR mit 850 PS, holt der Escort bescheidene 333 PS aus einem 2,5-Liter-Vierzylinder. Aber: Der Oldie ist der erste Wagen mit reinem Heckantrieb, den Block f├╝r seine Gymkhana-├ťbungen benutzt. Die Kraft wird mittels eines sequenziellen Sechsgang-Getriebes nur an die Hinterr├Ąder geleitet. Die Reifen haben keine Chance! Au├čerdem liegt die maximale Drehzahl des Saugmotors bei sagenhaften 9000 Umdrehungen pro Minute. Achtung, H├Ârsturzgefahr! F├╝r eine martialische Optik sorgt das extrabreite Rocket-Bunny-Bodykit, mattschwarzer Lack und eine Grafik im "Stars and Stripes"-Design. Der Look des Escort MK2 RS passt zu den ├╝brigen Autos des Drift-Superstars, die in den bisherigen Gymkhana-Videos mitgespielt haben. Der neue alte Ford Escort wird neben Block der Hauptdarsteller im kommenden Gymkhana 8 ÔÇô 2016 ist es so weit!

Autor:

Stichworte:

Driften Ken Block

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen g├╝nstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.