Ford Explorer im Test

Ford Explorer (2020): Test, Motor, Preis, SUV, Plug-in-Hybrid, Allrad

Das sind die Nachteile und Vorteile des neuen Ford Explorer

Sieben Sitze, zwei Motoren, ein Versprechen: Der Ford Explorer lockt mit Spaß in der Großpackung. Was kann der dicke Ami? AUTO BILD macht den Test!
Was Spaß macht, hält jung. Unter dieser Annahme gehört der neue Ford Explorer zu den besten Anti-Aging-Mitteln der Neuzeit. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Bankberater. Denn der Explorer startet bei 74.085 Euro (Ersparnis bei carwow.de bis zu 15.196 Euro). Und Ihr grünes Gewissen. Die erste Begegnung mit dem Plug-in-Hybrid aus den USA (gebaut in Chicago) überrascht. Sieht schlanker aus, als er ist!

Parken mit PayByPhone

Beim Einsteigen wird klar: Die technischen Daten lügen nicht. In den ersten beiden Sitzreihen kannst du so entspannt lümmeln, dass du 5,05 Meter Länge, zwei Meter Breite und 1,78 Meter Höhe sofort glaubst. Selbst die elektrisch auf und nieder surrende Reihe drei bietet eine noch akzeptable Mitfahrgelegenheit. Allerdings hocken Erwachsene mit angezogenen Knien nur knapp überm Boden.

Der Hybridantrieb macht aus dem Explorer einen Sprinter

Je nach Bedarf: Der Explorer hat sieben Fahrmodi und vier Elektro-Fahrprogramme – das sollte reichen.

Und wenn wir schon meckern: Der Einstieg nach ganz hinten ist recht schmal; der Mittelplatz in Reihe zwei lässt sich nicht verschieben (die Außensitze schon); sobald die Finger im Cockpit nach unten gleiten, wechselt der sonst gute Materialeindruck ins Einfache. Sprach-und Touchbedienung sind dagegen okay, wenn auch nicht perfekt. Doch zurück zum Spaß. Der 457 PS starke Mix aus 3,0-Liter-V6-Benziner, 75-kW-Elektromaschine, 13,6-kWh-Akku und Zehnstufenautomatik funktioniert prächtig. Der 2,5-Tonnen-Koloss stürmt fröhlich fauchend aus den Startblöcken und schafft bis 230 km/h Top-Speed. Auf der Landstraße überlegst du nicht lange, du überholst einfach, 825 Nm Drehmoment helfen da enorm.

Gebrauchtwagen mit Garantie

62.980 €

Ford Explorer 3.0 EcoBoost #Plug-in-Hybrid #ST-Line, Hybrid

3.200 km
336 kW (457 PS)
05/2020
Zum Inserat
Hybrid, 2.9 l/100km (komb.) CO2 69 g/km*
64.900 €

Ford Explorer , Hybrid

5.000 km
257 kW (349 PS)
06/2020
Zum Inserat
Hybrid, 2.9 l/100km (komb.) CO2 66 g/km*
64.979 €

Ford Explorer 3.0 l EcoBoost 125 ATG10 ST-Line, Benzin

860 km
336 kW (457 PS)
07/2020
Zum Inserat
Benzin, 3.1 l/100km (komb.) CO2 71 g/km*
64.980 €

Ford Explorer EcoBoost Plug-in Hybrid ST-LINE 336ürig (Benzin Elektro-PlugIn), Hybrid

3.667 km
336 kW (457 PS)
06/2020
Zum Inserat
Hybrid, 2.9 l/100km (komb.) CO2 66 g/km*
65.980 €

Ford Explorer 3.0 Plug-in-Hybrid ST-Line, Hybrid

5.500 km
257 kW (349 PS)
06/2020
Zum Inserat
Hybrid, 2.9 l/100km (komb.) CO2 66 g/km*
66.950 €

Ford Explorer ST-Line, Hybrid

2.650 km
257 kW (349 PS)
07/2020
Zum Inserat
Hybrid, 2.9 l/100km (komb.) CO2 66 g/km*
68.990 €

Ford Explorer 3.0 EcoBoost Plug-in-Hybrid ST-Line Start, Benzin

4.900 km
336 kW (457 PS)
06/2020
Zum Inserat
Benzin, 2.9 l/100km (komb.) CO2 69 g/km*
Ford Explorer 3.0 EcoBoost #Plug-in-Hybrid #ST-Line, Hybrid +
Ford Explorer , Hybrid +
Ford Explorer 3.0 l EcoBoost 125 ATG10 ST-Line, Benzin +
Ford Explorer EcoBoost Plug-in Hybrid ST-LINE 336ürig (Benzin Elektro-PlugIn), Hybrid +
Ford Explorer 3.0 Plug-in-Hybrid ST-Line, Hybrid +
Ford Explorer ST-Line, Hybrid +
Ford Explorer 3.0 EcoBoost Plug-in-Hybrid ST-Line Start, Benzin +
Zum sportlichen Kurvenräuber wird der Explorer natürlich trotzdem nicht. Soll er ja auch nicht. Sein Format, die komfortable Fahrwerksauslegung und die indirekte Lenkung legen entspanntes Cruisen nahe. Und das beherrscht der dicke Ami, frisst lässig und leise die Kilometer. Rund 40 davon und bis 135 km/h sogar rein elektrisch. Sieben Fahrmodi (Sport bis Tiefschnee) und vier E-Programme (Auto, Elektro, Akku aufheben, Akku laden) sollen den Plug-in-Allradler dabei überallhin bringen. Möglich, einen Verbrauch um die drei Liter (Werksangabe) werden Sie trotzdem nicht schaffen. Inklusive Spaß können Sie locker eine Eins davorsetzen. Und der üppig ausgestattete Ford kostet mindestens 76.000 Euro. Rücksprache mit Bank und Gewissen? Muss wohl sein.
Das Fazit: Cool und komfortabel weckt der Explorer viel Sympathie, der bärenstarke Antrieb macht Laune. Aber der Ford ist auch durstig und teuer. AUTO BILD-Testnote: 3+
Technische Daten Ford Explorer • Motor: V6, Turbo, E-Motor • Hubraum 3000 cm³ • Systemleistung: 336 kW (457 PS) bei 5750/min • max. System-Drehmoment: 825 Nm bei 2500/min • Antrieb: Allrad, Zehnstufenautomatik • Länge/Breite/Höhe: 5049/2004- 2285/1778 mm • Leergewicht: 2466 kg • Anhängelast: 2500 kg • Kofferraum: 240–2274 l • 0–100 km/h: 6,0 s • Vmax: 230 km/h • Verbrauch: 3,1 l S • Abgas CO2: 71 g/km • Preis: ab 74.085 Euro.

Ford Explorer im Test

Ford ExplorerFord ExplorerFord Explorer


*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

Autor:

Stichworte:

SUV

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.