Ford Focus ST Turnier (2019): Power-Kombi

Ford Focus ST Turnier (2019): Kombi, Preis, Marktstart, Motor

Focus ST als Kombi

Den neuen Ford Focus ST gibt es nicht nur als Hatchback, sondern auch als Turnier. AUTO BILD hat alle Infos zum Power-Kombi aus Köln!
ST steht bei Ford für Sport. Der neue Focus ST macht da mit einer Leistung von bis zu 280 PS keine Ausnahme. Neben dem klassischen Fünftürer bietet Ford den Focus ST auch als Kombi-Version ("Turnier") an. AUTO BILD hat die wichtigsten Fakten zum Focus ST Turnier auf einen Blick:

Optik

Obligatorisch sind die sportlichen Schürzen vorne und hinten mit großen Lufteinlässen. Sicheres Erkennungszeichen: ST-Embleme auf Kühlergrill und Heck sowie die doppelflutige Auspuffanlage. Serienmäßig steht der Focus ST Turnier auf 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, optional gibt es 19-Zöller.

Innenraum

Am Heck des ST-Kombi fällt die doppelflutige Auspuffanlage sofort auf.

Im Innenraum sollen Recaro-Sportsitze für Seitenhalt sorgen. Passend dazu gesellt sich ein unten abgeflachtes Sportlenkrad, durchgehend graue Ziernähte und ein Alu-Schaltknauf. Ladedruck, Öldruck und Öltemperatur werden wahlweise im Zentralmonitor oder im Kombiinstrument angezeigt. Im Kofferraum des Focus ST finden 490 Liter (mit Reifen-Reparaturset) bzw. bis zu 1516 Liter (bei umgeklappter Rücksitzlehne) Platz.

Technik

Die Motorisierung entspricht denen des Fünftürers (im Bild).

Grundsätzlich gibt es zwei Motorenoptionen. Einen 2,3-Liter-Benziner-Vierzylinder mit 280 PS und 420 Nm sowie einen Zwei-Liter-Diesel-Vierzylinder mit 190 PS und 400 Nm. Der Benziner verfügt über eine "Anti-Lag"-Funktion wie der Ford GT. Serienmäßig ist in beiden Motorenvarianten ein handgeschaltetes Sechsganggetriebe mit Zwischengasfunktion verbaut. Optional gibt es ab Ende 2019 eine Siebengang-Automatik mit Schaltwippen. An der angetriebenen Vorderachse soll ein elektronisch geregeltes Sperrdifferenzial für Traktion und sportliches Handling sorgen. Die an die Motorleistung angepasste Bremsanlage mit 330 Millimeter Scheibendurchmesser vorn und 302 Millimeter hinten hat Doppelkolben-Bremssättel. Optional bietet Ford ein Performance Paket mit elektronischer Dämpferregelung an.

Fahrleistungen

Mit dem Benziner unter der Haube beschleunigt der Focus ST Turnier in 5,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Höchstgeschwindigkeit sind 250 km/h. Der Diesel ist etwas langsamer: 7,7 Sekunden für den Standard-Sprint und 220 km/h Topsspeed.

Preise

Für die Diesel-Variante des Focus ST Turnier verlangt Ford mindestens 33.100 Euro. Der Benziner schlägt mit mindestens 34.100 Euro zu Buche. Bei den Händlern sollen die ST-Modelle ab Juni 2019 stehen.

Autor: Peter R. Fischer

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.